Ausstellung | 25.11.2006 - 17.12.2006

15. Videokunst Förderpreis Bremen

Ausstellung der Preisträger 2005
Zwei aktuelle Videokunstwerke werden ab 24. November auf dem Teerhof im Neuen Museum Weserburg Bremen gezeigt. Sie sind das spannende Produkt einer Förderung, die das Bremer Filmbüro mit Hilfe einer Fachjury für jährlich zwei Konzepte für Einzel- oder Gruppenarbeiten als Videokunst Förderpreis vergibt. Bewerben konnten sich Künstler aus dem deutschsprachigen Raum und den Partnerstädten von Bremen und Bremerhaven.[mehr]
eCulture Factory
Ausstellung | 06.10.2006 VERLäNGERT BIS 02.11.2006

Wissenskünste aus der eCulture Factory

Durch die digitalen Informations- und Kommunikationstechnologien ist immer mehr Information verfügbar. Doch wie können wir die Informationen in Datenbanken, Internet und anderen digitalen Informationsquellen nutzen? Wie verschaffen wir uns einen Überblick? [mehr]
Gerhard Richter, Pavillon, 1982, Sammlung Böckmann
Ausstellung | 15.07.2006 - 11.02.2007

Gerhard Richter

Werke aus der Sammlung Böckmann
Gerhard Richter, einer der bedeutendsten Künstler der Gegenwart, ist in der Sammlung Böckmann mit einer herausragenden Werkgruppe vertreten. Eine Auswahl von zwanzig zum Teil monumentalen Arbeiten aus den Jahren 1960 bis 2003 bildet fortan einen neuen Schwerpunkt im Neuen Museum Weserburg Bremen. Schon auf den ersten Blick wird klar, dass wir es bei Richter mit einem Maler zu tun haben, dessen formale Vielfalt immer wieder aufs Neue überrascht. Ständig wechseln in seinem Oeuvre "gegenständliche", "abstrakte" und "monochrome" Bildauffassungen. Dieses Nebeneinander verschiedener malerischer Vorgehensweisen steht für eine einzigartige künstlerische Haltung, welche sich gerade in der Werkauswahl der Sammlung Böckmann gut wieder finden lässt.[mehr]
Gregor Schneider, Müllsack in Wichsecke, Bremerhaven Kabinett für ak-tuelle Kunst, 1999, (Detail), Olbricht Collection, © VG Bild Kunst, Bonn 2006, Foto: Gunter Lepkowski
Ausstellung | 15.07.2006 - 16.12.2007

Thomas Demand | Gregor Schneider

Werke aus der Sammlung Olbricht
Der in Rheydt bei Mönchengladbach lebende Gregor Schneider und Thomas Demand aus Berlin sind in der Sammlung Olbricht mit wichtigen Werken vertreten. Demand arbeitet zwar mit dem Medium Fotografie, versteht sich aber nicht in erster Linie als Fotograf. Er rekonstruiert Räume und Situationen, welche schon einmal als Bilder durch Zeitungen oder durch das Fernsehen verbreitet wurden, zu präzisen Szenarien aus Karton und Papier, um sie schließlich noch einmal abzulichten. Erst bei genauem Hinsehen werden diese perfekten Modellwelten als solche erkannt. Auf ihre besondere Art tragen sie zu einer ästhetischen Reflexion unserer durch und durch mediatisierten, also meist über Fotos und Filme vermittelten Erfahrung von Wirklichkeit bei.[mehr]
Jakob Mattner, Eclipse, Rauminstallation 2005, Foto: Gunter Lepkowski
Ausstellung | 20.05.2006 VERLäNGERT BIS 17.09.2006

Der Blick in die Sonne

Jakob Mattner und Sonnenforscher des Einsteinturms
Im geheimnisvollen Bezirk der Dämmerung, zwischen den Gezeiten des Lichts, wenn Licht und Dunkel ineinander sich verweben, treten die Skulpturen Jakob Mattners in Erscheinung. Der Materie bieten sie Paroli – ihr eigentliches Material hat Phantomen gleich allein visuelle Existenz. Das Licht und sein Gegenspieler werden zum Gegenstand einer Kunst, die im flüchtigen Augenblick des Zwielichts ihren Auftritt hat. Licht und Schatten, Reflex und Spiegelung sind die Elemente, mit denen Mattner einen Raum entfaltet, dessen Phänomene nicht greifbar, sondern sichtbar sind. Das Sehen, dessen geheime Theorie in jeder künstlerischen Aktion sich entfaltet, wird augenfällig ins Zentrum des Werkes gerückt.[mehr] Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. [zum Shop]
Jan Fabre
Ausstellung | 06.05.2006 VERLäNGERT BIS 16.07.2006

Jan Fabre

Le temps emprunté
Die Ausstellung Jan Fabre - Le temps emprunté zeigt Werke bedeutender Fotografen, die die Theaterarbeit des belgischen Künstlers in ihren Bildern verewigt haben. Begleitet werden sie von zahlreichen Zeichnungen und Skizzen, die Jan Fabre in der Entstehungsphase seiner Choreografien und Theaterstücke gemacht hat. Der Weg von der Idee bis zur Aufführung wird so in der Ausstellung als ein vielschichtiger Prozess erfahrbar. Die Ausstellung wird am 5. Mai 2006 um 19.00 Uhr im Neuen Museum Weserburg Bremen eröffnet. Der Künstler selbst wird am folgenden Tag um 11.00 Uhr zum Künstlergespräch anwesend sein.[mehr]
James Lee Byars, Is Is, 1988, Foto: Gunter Lepkowski
Ausstellung | 13.03.2006 VERLäNGERT BIS 21.01.2006

Welten

In verschiedenen Genres und mit gegensätzlichen Materialien operierend, darunter Malerei (Aktion), Skulptur, Video, Fotografie, Zeichnung, Text und Rauminstallation, werden acht künstlerische Sprachen vorgestellt. Jede der gezeigten Positionen stellt in den farblich umgestalteten Räumen der zweiten Etage einen künstlerischen Weltentwurf dar, bildet für sich gesehen einen in sich stimmigen Kosmos, in dem die jeweilige künstlerische Haltung aufs Intensivste zum Ausdruck gelangen kann. Auf dem Parcours der Ausstellung entfaltet sich auf diese Weise ein facettenreiches Spiel gegensätzlichster künstlerischer Sprechweisen und Formen.[mehr]
Gotthard Graubner, Oasa (blau), Farbraumkörper, 1981/83, Sammlung Böckmann, Foto: Joachim Fliegner
Ausstellung | 05.03.2006 - 25.06.2006

Gotthard Graubner

Farbraumkörper und Arbeiten auf Papier
Nach den Gastspielen in den Museen der China Academy of Art in Hangzhou, der China Central Academy of Fine Arts in Peking sowie dem renommierten Shanghai Art Museum wird die Ausstellung "Farbraumkörper und Arbeiten auf Papier 1984–2004" ab dem 5. März 2006 auch im Neuen Museum Weserburg Bremen gezeigt, wo sie auch konzipiert wurde.[mehr] Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. [zum Shop]
Ausstellungsansicht, Foto: Bettina Brach
Ausstellung | 11.02.2006 - 23.04.2006

Dieter Roth

Alte und neue Werke aus der Sammlung Maria und Walter Schnepel
Dieter Roth agierte eigentlich antimuseal und verweigerte sich jeder Form von Dauerhaftigkeit, er stellte den geltenden Kunstbegriff in Frage. Seine Arbeit war, ist und bleibt ungeordnet, unautoritär, individualistisch, chaotisch, oppositionell und operiert auf allen Feldern – nicht unbedingt allein auf den abgesteckten Terrains der Kunst. Roth ist jeder Vereinnahmung abhold. Und doch findet man seine einst rebellische Anti-Kunst beispielhaft in einer der eindrucksvollsten Privatsammlungen ihrer Art ausgerechnet in der Weserburg.[mehr] Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. [zum Shop]
Hans Otte, Klanghaus, (1989/1991)
Ausstellung Zentrum | 05.12.2006 - 11.02.2007

Hans Otte

Künstlerpublikationen und Partituren
Hans Otte gehört international zu den renommiertesten Komponisten für Neue Musik und zu den bedeutendsten musikalischen Protagonisten Bremens. Seine Kompositionen, wie Das Buch der Klänge (1979–1982) oder das Stundenbuch (1991–1998) werden weltweit aufgeführt, mit der Festival- und Sendereihe pro musica nova bei Radio Bremen hat er Geschichte geschrieben.[mehr] Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. [zum Shop]
Ausstellung Zentrum | 30.06.2006 VERLäNGERT BIS 07.01.2007

Stanley Brouwn

Stanley Brouwn, der zu den bedeutendsten Vertretern der Fluxus Bewegung und der Conceptual Art zählt, ist im wahrsten Sinne des Wortes einer der konsequentesten und unnahbarsten Künstlerpersönlichkeiten. Er möchte weder, dass über seine Kunst und ihn geschrieben, noch dass ein Foto von ihm veröffentlicht wird. Bekannt ist, dass er 1935 in Surinam geboren wurde, seit 1957 in Amsterdam lebt und als Professor lange Jahre an der Kunstakademie Hamburg lehrte. Seit 1960 ist er weltweit in fast allen wichtigen Ausstellungen vertreten: u.a. 1972 documenta 5, 1977 documenta 6, 1982 documenta 7 und zuletzt 2002 auf der documenta 11, 2005 im MACBA in Barcelona und 2006 im Centre Pompidou in Paris.[mehr]
Ausstellung Zentrum | 02.04.2006 - 11.06.2006

Archivsplitter: Kunst

Zum bundesweiten "Tag der Archive" präsentiert sich der Arbeitskreis Bremer Archive zum zweiten Mal in einer gemeinsamen Ausstellung. Ausgewählt wurden Exponate, die im engeren oder weiteren Sinne mit Kunst in Verbindung stehen. Die Bandbreite reicht von stadtteilbezogenen bis zu internationalen Aspekten, umfasst unter anderem Dokumentationen zu Kirchenfenstern, Wandbildern, Performance- Kunst, Pop-Schallplatten und Künstler-Publikationen. Begleitend zur Ausstellung stellen sich die einzelnen Archive in Führungen, Vorträgen und weiteren Veranstaltungen vor und geben Einblick in eine facettenreiche Bremer Archivlandschaft.[mehr]
Wolfgang Tillmans, Soldiers, Köln 1999 (Cover)
Ausstellung Zentrum | 08.01.2006 - 19.03.2006

Die 90er

Vom Künstlerbuch zur CD-ROM
Die letzten Jahre des 20. Jahrhunderts wurden geprägt durch ökonomische, gesellschaftliche und kulturelle Veränderungen, die sich Mitte der 80er Jahre bereits ankündigten. Davon zeugen nicht nur die zahlreichen neuen Museumsgründungen für zeitgenössische Kunst oder die Verbreitung des World Wide Web, sondern auch künstlerische Druckerzeugnisse, die jetzt in Hochglanz und zum Teil als voluminöse und aufwändige Künstlerbücher erscheinen. Bestes Beispiel ist das Künstlerbuch "I want to spend the rest of my life everywhere, with ..." von Damien Hirst von 1998.[mehr]

Führungen

Proof of Life / Lebenszeichen
Donnerstag 27.Juli, 18.00 Uhr 

Proof of Life / Lebenszeichen
Sonntag 30.Juli, 15.00 Uhr 

OH WOW - Meisterschülerausstellung der HfK Bremen
Donnerstag 03.August, 18.00 Uhr 

[mehr]

Shop

Der Blick in die Sonne Gotthard Graubner
[zum Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag, Mittwoch und Freitag 10-18 Uhr
Donnerstag 10-21 Uhr
Samstag und Sonntag 11-18 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 7
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 14
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken