Der Blick in die Sonne

Jakob Mattner und Sonnenforscher des Einsteinturms

Das künstlerische Werk Jakob Mattners ist geprägt von der Auseinandersetzung mit Licht und Schatten. In unterschiedlichsten Medien, in Zeichnungen, Fotografien, Collagen und Skulpturen, die aus dem ephemeren Material des Lichts geschaffen sind, zeichnet Mattner die Phänomene der Wahrnehmung und Paradoxien menschlicher Erkenntnis nach.
In den vergangenen Jahren stellte Jakob Mattner in engem Austausch mit den Sonnenforschern des astrophysikalischen Instituts am Einsteinturm in Potsdam den Blick in die Sonne ins Zentrum seiner künstlerischen Arbeit. Im Zuge seiner Recherchen in den Archiven des Einsteinturms und der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften schuf Mattner neue Werke, die zusammen mit ausgewählten Exponaten aus den wissenschaftlichen Archiven Eingang in die Ausstellung gefunden haben. Sie zeigt das Ergebnis eines beeindruckenden Dialoges zwischen Kunst und Wissenschaft. Dem Blick in die Sonne als gemeinsamen Fluchtpunkt auf der Spur, werden neben wissenschaftlichen Fotografien und aktuellen Werken des Künstlers Aquarelle von Sonnenforschern aus den vergangenen drei Jahrhunderten präsentiert.

In Kooperation mit Sonnenobservatorium Einsteinturm – Astrophysikalisches Institut, Potsdam, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlinische Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Museum Wiesbaden, Kunstsammlungen, Naturwissenschaftliche Sammlungen.

Texte: Gerd Weiberg, Ursula Prinz, Carl Haenlein, Anna Maigler, Jürgen Staude, Joachim Krausse und Gisela von Wysocki

Hg.: Anna Maigler und Volker Rattemayer
112 Seiten mit zahlreichen Abbildungen
(deutsch/englisch)

ISBN 3-89258-064-2

Preis: 15.00 €
Bestellung über shop@weserburg.de

Facebook Weserburg


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken