Johan van Geluwe

Kunsteröffnung

Katalog zur Ausstellung im Neuen Museum Weserburg Bremen vom 14.6.–6.9.1998
Kurator: Thomas Deecke

Anlässlich zahlreicher Neu- und Wiedereröffnungen von Museen in Bremen 1998 eröffnete das Neue Museum Weserburg Bremen in einem zugleich ernsthaften wie ironischen Akt die Kunst.
Im Auftrag des Neuen Museum Weserburg Bremen entwickelte der belgische Architekt und Direktor des MUSEUM OF MUSEUMS in Waregem / Belgien, Johan van Geluwe, eine museumswürdige Totalinstallation’ einer feierlichen Kunsteröffnung, die selber zum Ausstellungsobjekt wurde.
An der Kunsteröffnung - gekennzeichnet u.a. durch rotem Teppich, Samtvorhängen, Palmen, Musik, Fahnen und dem zeremoniellen Zerschneiden der Fahnenbänder Bremens und Flanderns, die der Katalog in Worten und zahlreichen Bildern dokumentiert, nahmen wichtige Persönlichkeiten aus Belgien und Bremen teil, darunter der Intendant der Bremer Theater Prof. Dr. Klaus Pierwoss und der Ehrenbotschafter des Königreiches Belgien in Deutschland Georges vander Espt, und der Vertreter des flämischen Kultusministeriums Jan Vermassen.

Texte: Thomas Deecke „Die Eröffnung der ‚Kunsteröffnung’“, Michael Fehr „AMO, CREDO, CURO - Zum Werk von Johan van Geluwe“ und Einführung zur Ausstellung, Johan van Geluwe „Kundgebung“

Hg.: Neues Museum Weserburg Bremen 1998
(deutsch/englisch/flämisch)

ISBN 3-928761-39-0

Preis: 17.00 €
Bestellung über shop@weserburg.de

Facebook Weserburg


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken