Joan Rabascall: Majorca from £49, 1977, aus der Serie „Spain is different“, ©VG Bild-Kunst
Ausstellung Zentrum | 31.10.2009 - 14.02.2010

Joan Rabascall

Produktion 1964-1982
Massenmedien, die Rolle der Frau, Militarisierung, Gewalt, der „american way of life“, Freizeitkultur und Computerisierung – dieses sind die Hauptthemen von Joan Rabascall. Das Studienzentrum für Künstlerpublikationen zeigt in seiner Ausstellung nun über 150 bisher eher unbekannte Produktionen des spanischen Künstlers aus den 1960er bis 1980er Jahren, die als Schlüssel-Periode in seinem Werk angesehen werden können. In einer Zeit, in der sich die meisten amerikanischen Künstler/innen von der industriellen Produktion faszinieren ließen, entschloss sich Rabascall wie viele andere europäische Künstler/innen auch, Kritik an der modernen Konsumkultur auszuüben. Dabei steht für ihn vor allem die zunehmende Mediatisierung der Gesellschaft im Zentrum seines Interesses. Dementsprechend gestaltet sich die Ausstellung „Joan Rabascall. Produktion 1964-1982“ rund um die Auseinandersetzung des Künstlers mit den Thema des Bildes und der Bilderübertragung.
Joan Rabascall: Atomic Kiss, 1968, ©VG Bild-Kunst

Nachdem er 1961 vor dem Regime Francos nach Paris geflohen war, traf Rabascall dort auf die Hauptakteure des französischen Nouveau Réalisme, später kam er in London mit der englischen Avantgarde in Kontakt. Durch diese Begegnungen geprägt und inspiriert begann Rabascall ab dato, sich die Sprache der Massenmedien selber zunutze zu machen, um deren Mechanismen zu kritisieren. Durch die gezielte Manipulation von beispielsweise Fernsehbildern oder Zeitungstexten versucht Rabascall kritisch auf verschiedene Aspekte, wie etwa den Einfluss des Massentourismus und der Globalisierung auf Landschaft und Sprache, hinzuweisen.
Die Ausstellung umfasst neben Collagen, Assemblagen, Installationen, Künstlerbüchern, Fotografien, Filmen, Grafiken und Texten auch Ephemera, Multiples, Postkarten und Plakaten. Dabei wird in den präsentierten Werken das früh geprägte Credo von Rabascalls Kunst deutlich: Stets soll hier mit Hilfe der Kunst einer Trivialisierung der Kultur entgegengewirkt werden. Die Arbeiten und Themen von Joan Rabascall stellen dabei nicht nur einen Spiegel der Kunst und Gesellschaft ihrer Zeit dar, sondern haben auch heute nichts von ihrer Aktualität verloren.

Joan Rabascall: Eiffel Media, 1991, Multiple, Foto: Bettina Brach, ©VG Bild-Kunst

 

Eine Ausstellung des Studienzentrums für Künstlerpublikationen, organisiert mit dem Museu d'Art Contemporani de Barcelona, der State Corporation for Spanish Cultural Action Abroad, unterstützt vom Institut Ramon LLull und dem Instituto Cervantes Bremen
www.seacex.es


SHOP

Kein Bild

[Zum Shop]

Kontakt

Zentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg
Teerhof 20
28199 Bremen
Telefon +49 (0)421 59839 40
E-Mail: studienzentrum@weserburg.de

Öffnungszeiten Studienraum

Dienstag bis Freitag 11-12:30 Uhr
Donnerstag 14-16:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Ausstellungen

Die Ausstellungen des Zentrums für Künstlerpublikationen sind zu den Öffnungszeiten der Weserburg zu sehen:

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

YouTube

Hier finden Sie den YOU TUBE Channel des Zentrums für Künstlerpublikationen.

Facebook Zentrum für Künstlerpublikationen

YouTube

Hier finden Sie den YOU TUBE Channel des Zentrums für Künstlerpublikationen.

Facebook Zentrum für Künstlerpublikationen

NEWSLETTER Zentrum für Künstlerpublikationen

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten des Zentrums für Künstlerpublikationen.
[kostenlos bestellen]

Öffnungszeiten Studienraum

Dienstag bis Freitag 11-12:30 Uhr
Donnerstag 14-16:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Ausstellungen

Die Ausstellungen des Zentrums für Künstlerpublikationen sind zu den Öffnungszeiten der Weserburg zu sehen:

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

Kontakt

Zentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg
Teerhof 20
28199 Bremen
Telefon +49 (0)421 59839 40
E-Mail: studienzentrum@weserburg.de

NEWSLETTER Zentrum für Künstlerpublikationen

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten des Zentrums für Künstlerpublikationen.
[kostenlos bestellen]

Radio im FLuss

Das Radio des Zentrums für Künstlerpublikationen 

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 8
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 14
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken