Programmheft "Pro musica nova", Bremen, 1964
Ausstellung Zentrum | 14.11.2009 - 21.02.2010

Pro musica nova

Ein Radiofestival und der Geist von Fluxus
Weltweit war die „Pro musica nova“ eines der bedeutendsten Festivals auf dem Gebiet der Neuen Musik. In seinem interdisziplinären Ansatz wurden sowohl literarische Positionen als auch die avantgardistische Kunst der Zeit einbezogen. Das Radiofestival, das 1961 von dem damaligen Hauptabteilungsleiter Musik bei Radio Bremen, Hans Otte, gegründet wurde, bot bis zum Jahre 2000 zahlreichen Kunstschaffenden aus den unterschiedlichsten Bereichen Raum für einen äußerst fruchtbaren Austausch.

In der Zeit vor dem Formatradio waren großformatige, stundenfüllende Produktionen und Veranstaltungen gang und gäbe, - weil es eben kein Problem war, festgelegte Sendezeiten zu überziehen und die Nachrichten einmal ausfallen zu lassen. Hans Otte hatte die Möglichkeit, experimentelle Kunst und Radiokunst in einem dafür offenen Medium zu präsentieren, und es stellte sich ihm gar nicht die Frage, ob die Klänge, die er sendete, wohl ‚radiophon’ sein würden. Oft war im Vorfeld sogar unklar, was zu hören sein würde, wenn z.B. John Cage und David Tudor simultan in der Bremer Glocke ihre Stücke Rainforest und mureau II simultan aufführten (1972), wenn Wolf Vostell zu dem elektronischen Happening Umgraben auf einen mit Drähten bespannten Acker in Worpswede einlud, bei dem das Publikum aufgefordert war, den Boden umzugraben und dabei mit dem Spaten Klänge zu erzeugen (1974), wenn Karlheinz Stockhausen in seiner Herbstmusik auf der Bühne Äste und Zweige knacken ließ, wenn Max Neuhaus in seiner elektronischen Installation Underwater Music im Bremer Zentralbad die Besucher aufforderte, sich zum Hören unter Wasser zu begeben (1976), wenn Charlotte Moorman bei ihrer Ice Music for Bremen nackt auf einem Cello aus rosafarbenem Eis spielte und das tropfende Tauwasser aufgezeichnet wurde (1978). In allen Fällen waren die klanglichen Resultate kaum vorhersehbar, besser: nur ungefähr vorstellbar. Und genau deshalb fanden sie im Radio statt. Auch dies eine Form von Radiokunst.

Das Studienzentrum für Künstlerpublikationen stellt diesen besonderen intermedialen Ansatz ins Zentrum der Ausstellung und gibt so einen Überblick über eines der interessantesten Radiofestivals. Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit Radio Bremen.

 

Karlheinz Stockhausen: Herbstmusik, Pro musica nova, 1974. Foto: Andreas Buttmann

SHOP

Tastaturschmuck

[Zum Shop]

Kontakt

Zentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg
Teerhof 20
28199 Bremen
Telefon +49 (0)421 59839 40
E-Mail: studienzentrum@weserburg.de

Öffnungszeiten Studienraum

Dienstag bis Freitag 11-12:30 Uhr
Donnerstag 14-16:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Ausstellungen

Die Ausstellungen des Zentrums für Künstlerpublikationen sind zu den Öffnungszeiten der Weserburg zu sehen:

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

YouTube

Hier finden Sie den YOU TUBE Channel des Zentrums für Künstlerpublikationen.

Facebook Zentrum für Künstlerpublikationen

YouTube

Hier finden Sie den YOU TUBE Channel des Zentrums für Künstlerpublikationen.

Facebook Zentrum für Künstlerpublikationen

NEWSLETTER Zentrum für Künstlerpublikationen

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten des Zentrums für Künstlerpublikationen.
[kostenlos bestellen]

Öffnungszeiten Studienraum

Dienstag bis Freitag 11-12:30 Uhr
Donnerstag 14-16:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Ausstellungen

Die Ausstellungen des Zentrums für Künstlerpublikationen sind zu den Öffnungszeiten der Weserburg zu sehen:

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

Kontakt

Zentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg
Teerhof 20
28199 Bremen
Telefon +49 (0)421 59839 40
E-Mail: studienzentrum@weserburg.de

NEWSLETTER Zentrum für Künstlerpublikationen

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten des Zentrums für Künstlerpublikationen.
[kostenlos bestellen]

Radio im FLuss

Das Radio des Zentrums für Künstlerpublikationen 

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 8
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 14
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken