John Isaacs, The Architecture of Empathy (Pieta) 1, 2012, Privatsammlung
Ausstellung | 20.05.2017 - 25.02.2018

Proof of Life / Lebenszeichen

Werke aus einer Privatsammlung
„Proof of Life“ vereinigt über 80 Gemälde, Skulpturen und Fotoarbeiten, die auf sinnliche und zugleich sinnstiftende Weise existentiellen Fragestellungen nachgehen. Allen ausgestellten Werken gemeinsam ist neben ihrer überzeugenden, sich nicht nur an das Auge des Betrachters wendenden Form auch eine ihnen innewohnende erzählerische Kraft, die die Besucher von Anfang an zu fesseln vermag. Das was sie zeigen, knüpft an eine zum Teil weit zurückreichende Tradition wirkmächtiger Bilder an. Sie zitieren, verführen, irritieren, provozieren und thematisieren zugleich moralische Wertvorstellungen. Dazu gehört die Aufforderung, das Gesehene nicht nur historisch zu verorten, sondern auch ganz konkret auf die Gegenwart zu beziehen. [mehr]
Ausstellung Zentrum | 03.06.2017 - 06.08.2017

Künstlerbücher für Alles

Artists' Books for Everything
+++ For English version: please click ENGLISH in top left corner +++ Künstlerbücher gehören zu den besonderen Phänomenen der zeitgenössischen Kunst. Seit ihrer Entstehung in den 1950er Jahren haben sie sich weltweit als neue Kunstform etabliert. Künstlerbücher sind autonome Kunstwerke in Form eines Buches. Als Kunstwerke in einer größeren Auflage stehen sie gleichsam für eine Demokratisierung der Kunst sowie für künstlerische Mobilität und Vernetzung. Sie entstehen als publizierte, gedruckte und vervielfältigte eigenständige Kunstwerke aus einer künstlerischen Konzeption heraus und in der Tradition von Dieter Roth, Ilya Kabakov und Marcel Broodthaers in Europa, Ed Ruscha und Michael Snow in Nordamerika, Ulises Carríon, Clemente Padin und Edgardo Antonio Vigo in Lateinamerika, William Kentridge in Afrika, Yoko Ono in Asien und Robert Jacks in Australien. [mehr]
Ausstellung Zentrum | 16.06.2017 - 03.09.2017

Artpool

Aktives Archiv zeitgenössischer Kunst in Ungarn
In Kooperation mit Artpool Research Center, Budapest
Ausstellung | Ab 24.06.2017

Meisterschülerausstellung der HfK Bremen

Karin Hollweg Preis 2017
Mit einer großen Gemeinschaftsausstellung verabschieden sich zum Abschluss ihres Studiums auch in diesem Jahr die Meisterschülerinnen und Meisterschüler des Studiengangs Freie Kunst der Hochschule für Künste Bremen. Ein Großteil der Werke wird erstmals öffentlich präsentiert. Die Ausstellung gibt damit einen facettenreichen Einblick in die aktuelle Kunstproduktion Bremens. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wird der Karin Hollweg Preis verliehen. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis gehört zu den höchst dotierten Kunstförderpreisen an deutschen Kunsthochschulen. Möglich wird er dank der großzügigen Unterstützung der Karin- und Uwe-Hollweg-Stiftung. Die Hälfte des Preisgeldes ist für eine institutionelle Einzelausstellung in Bremen reserviert. Mit dem Meisterschüler-Studium eröffnet die Hochschule herausragenden Absolventinnen und Absolventen nach bestandenem Diplom die Möglichkeit, ihre persönlichen Positionen in zwei weiteren Semestern zu vertiefen und den eigenen künstlerischen Weg weiter auszuloten. Mit Werken von: Anna Baumgart, Andreas Bernhardt, Jasmin Bojahr, Amina Brotz, Felix Dreesen, Stephan Fritsch, Tanja Hehn, Elise Müller, Myong-Hee Ki, Norman Neumann, Nora Olearius, Andre Sassenroth, Ina Schoof, Malte Stiehl, Yue Sun und Jónína Mjöll Thormodsdottir.
Ausstellung | 27.08.2017 - 07.01.2018

Kapier Papier!

Eine Reise durch die Welt des Papiers. Mitmachausstellung im kek Kindermuseum
Der Verein kek-Kindermuseum für Bremen präsentiert in Kooperation mit der Weserburg। Museum für moderne Kunst nach 6 Jahren erneut seine Mitmachausstellung „Kapier Papier“. Diese Ausstellung beschäftigt sich einerseits mit der Geschichte und Herstellung des Papiers und andererseits mit den vielseitigen Aspekten von Papier als Kulturträger. Papier nimmt in der Kulturgeschichte der letzten 2000 Jahre einen wichtigen und sich immer weiter entwickelnden Raum ein. Unsere Ausstellung setzt mit den Vorläufern des Papiers ein. Die Besucher lernen mögliche Rohstoffe der Papierherstellung kennen und können ihr eigenes Papier schöpfen. Sie begeben sich auf eine Reise zu den vielfältigen Papieren im Alltag und erleben auf einem Rundgang die verschiedenen Sparten in der Kunst: Die Besucher begegnen dem fragilen Werkstoff und Wertstoff im Modesalon, auf verschiedenen Miniaturtheaterbühnen, im Tonstudio und an der Papierkunstbaustelle.[mehr]
Ausstellung Zentrum | 15.09.2017 - 07.01.2018

Annahme erwünscht!

Die Idee einer offenen Gesellschaft: Künstlerische Netzwerke im Kontext des Archivs Kees Francke
Ausstellung | Ab 23.09.2017

Junge Sammlungen 04

Das Ende einer Sammlung - Christian Kaspar Schwarm
Er ist Strategieberater und Mitbegründer der Online Plattform „Independent Collectors“. Seine sich gegenwärtig stetig weiter und neu konturierende Sammlung umfasst vor allem internationale junge Kunst von Querdenkern. Liest man die Namen der Künstlerinnen und Künstler, die bislang Eingang in die Sammlung des Wahlberliners gefunden haben, findet man medienübergreifende Positionen und Werke mit einem hohen politischen und intellektuellen Anspruch. Zugleich gibt es auch ganze Räume umfassende, überaus sinnliche Installationen. Christian Kaspar Schwarm sieht das Sammeln von Kunst und seinen Austausch mit Künstlerinnen und Künstlern vor allem als Erfahrungsressource und Erweiterung seines Weltverständnisses. Für die Ausstellung ist vorgesehen, einen Teil der interdisziplinären Bibliothek des Sammlers, deren Bände natürlich Querverbindungen zu den ebenso übergreifenden Fragestellungen der gesammelten Kunstwerke erlauben, mit auszustellen.[mehr]

Führungen

Dreamaholic. Kunst aus Finnland. Miettinen Collection
Sonntag 26.Februar, 15.00 Uhr 

Mir ist das Leben lieber. Sammlung Reydan Weiss
Donnerstag 02.März, 18.00 Uhr 

100 Jahre Suomi. Dreamaholic. Kunst aus Finnland
Sonntag 05.März, 15.00 Uhr 

[mehr]

Shop

Weinflaschenhalter
[zum Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 9
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 16
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken