Grafiken

 

Die Bezeichnung Grafik dient für alle künstlerischen Werke, die durch manuelle Drucktechniken, fotomechanische Verfahren oder maschinelle Druckverfahren hergestellt werden. Es handelt sich um vervielfältigte Kunstwerke, die in auflagen zwischen ca. 10 und mehreren Tausend Exemplaren entstehen können. Sie bestehen in Form von Originalgrafiken, Offsetgrafiken, als Elektrografien oder Xeroxkopien, Computergrafiken, Schreibmaschinen- und Stempelkunstwerke.

Besonders in den 1960er und 1970er Jahren führten unkonventionelle Druckmethoden zu neuen grafischen Möglichkeiten. Grafiken entstanden mit Hilfe elektronischer Geräte, wie Faxgerät, Fotokopierer oder Computer, sowie alltäglicher Gegenstände, wie Bügeleisen, Stempel oder Schreibmaschine.

Diese neuen Formen der Grafiken unterscheiden sich von den traditionellen Originalgrafiken nicht nur durch ihre Entstehung auf der Basis fotomechanischer, maschineller und alltäglicher Techniken, sondern auch durch ihre unkonventionelle Bildsprache.

[zurück]