Letzter Ausstellungstag | 28.Mai 2017, 11.00 Uhr

Künstlerräume: Letzter Tag der Ausstellung

Letzte Gelegenheit zum Besuch der Künstlerräume mit Positionen von Joachim Bandau, Fiona Banner, Reinhold Budde, Mat Collishaw, Gregor Gaida, Secundino Hernández, Gary Hill, Alicja Kwade, Marcin Maciejowski, Bjørn Melhus/Yves Netzhammer, Erich Reusch, Julian Röder, Reiner Ruthenbeck, Norbert Schwontkowski, Markus Sixay. Der Künstlerraum von Marianna Uutinen bleibt bis zum 27. August geöffnet. [mehr]
Allgemein | 01.Juni 2017, 19.00 Uhr

Privatsammlungen - Leihgeber und Partner

In der Reihe ZEITGENOSSEN - Gespräche zur aktuellen Kunst
Ein Diskussionsabend mit Dr. Frank Schmidt (Museen Böttcherstraße), Fanny Gonella (Künstlerhaus Bremen), Ingmar Lähnemann (Städtische Galerie Bremen) sowie Peter Friese und Ingo Clauß (Weserburg).

Die Weserburg, Bremens Sammlermuseum zeigt seit 1991 in vier alten Speicherhäusern inmitten der Weser zeitgenössische Kunst aus Privatbesitz. Im Rahmen der aktuellen Ausstellungen „Proof of Life / Lebenszeichen“ und „Dreamaholic – Kunst aus Finnland“ wird es um die Frage gehen, welche Rolle Privatsammlungen im gegenwärtigen Kunstgeschehen spielen, welche Möglichkeiten und Grenzen es bei der Zusammenarbeit mit Sammlern gibt und wie sich das Verhältnis zwischen Museum und privaten Sammlungen in Zukunft gestalten lässt.

Unter dem Titel ZEITGENOSSEN - Gespräche zur aktuellen Kunst diskutieren die Leiterinnen und Leiter wichtiger Bremer Institutionen der zeitgenössischen Kunst in regelmäßiger Folge aktuelle Themen, die sich sowohl der Kunst, ihrer gesellschaftlichen Rolle in der Gegenwart, als auch der Rolle der Institutionen, in denen sie gezeigt wird, widmen.

Der Eintritt ist frei.

Künstlerbücher_Foto: Bettina Brach
Eröffnung Zentrum | 02.Juni 2017, 19.00 Uhr

Ausstellungseröffnung: Künstlerbücher für Alles

Die Ausstellung vermittelt erstmals einen Überblick über die aktuelle Entwicklung und Verbreitung des Künstlerbuches und zeigt die Vielfältigkeit dieses Genres auf. Es werden Künstlerbücher gezeigt, die in den letzten fünf Jahren international entstanden sind. Über einen Call for Artists‘ Books hat das Zentrum für Künstlerpublikationen Anfang dieses Jahres Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt eingeladen, sich mit einem Werk an der Ausstellung zum internationalen Künstlerbuch zu beteiligen. Insgesamt nehmen nun über 400 Künstlerinnen und Künstler mit ihren Werken an der Ausstellung teil. Die Ausstellung zeigt Künstlerbücher aus Ländern aller Kontinente mit ihren Unterschieden und Gemeinsamkeiten, Charakteristiken, Themen und Motiven, und gibt so einen repräsentativen Eindruck vom Status Quo des Künstlerbuches.
Einladung zu Commonpress Nr. 51
Symposium | 15.Juni 2017, 18.00 Uhr

Eröffnung und Symposium: Artpool

Aktives Archiv zeitgenössischer Kunst in Ungarn Active Archive of Contemporary Art in Hungary
Das 1979 von dem ungarischen Künstler György Galántai und Julia Klaniczay in Budapest gegründete Artpool Archive gehört zu den sieben bedeutenden Archiven in Europa, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die künstlerischen Materialien der neuen alternativen Bewegungen in der Kunst seit den 1960er Jahren zu sammeln, zu archivieren und zu bewahren. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Geschichte und die Aktivitäten von Artpool, aber auch über die einmalige Sammlung von osteuropäischen Künstlerpublikationen, vom Samizdat bis hin zur Sound Poesie. Symposium u.a. mit Julia Klaniczay, Dóra Halasi, Viktor Kotun, Kristóf Nagy und Anna Szirmai von Artpool, Budapest
Stephan Fritsch_Blackface
Eröffnung | 23.Juni 2017, 19.00 Uhr

Ausstellungseröffnung: OH WOW

Meisterschlerausstellung der HfK Bremen Verleihung des Karin Hollweg Preises 2017
Mit einer großen Gemeinschaftsausstellung verabschieden sich zum Abschluss ihres Studiums in diesem Jahr 17 Meisterschülerinnen und Meisterschüler des Studiengangs Freie Kunst der Hochschule für Künste Bremen. Ein Großteil der Werke wird erstmals öffentlich präsentiert. Die Ausstellung gibt damit einen facettenreichen Einblick in die aktuelle Kunstproduktion Bremens. Im Rahmen der Ausstellungseröffnung wird der Karin Hollweg Preis verliehen. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis gehört zu den höchst dotierten Kunstförderpreisen an deutschen Kunsthochschulen.
Displacement by Hannes Middelberg
Konzert | 29.Juni 2017, 19.00 Uhr

RAW [0.2,y,0.75]: "Displacement" by Hannes Middelberg

Ein Release Abend von Research and Waves und ZCKR Records. Eine Veranstaltung im Rahmen von OH WOW, Meisterschülerausstellung der HfK Bremen
RAW ist eine Reihe von Schallplatten Releases, die als kollaborative Plattform zwischen zeitgenössischer Kunst und Independent Music agiert und ihren Fokus auf die konzeptuelle und experimentelle Verwendung von Klang richtet. Kuratiert von Research and Waves, in enger Zusammenarbeit mit Künstlern und Label entwickelt, ist jede Veröffentlichung als einzigartige, auditive Ausstellung auf Vinyl konzipiert. Das zweite Release in dieser Reihe ist Hannes Middelbergs Arbeit Displacement, die in der Weserburg als Präsentationsprogramm im Rahmen der Meisterschülerausstellung OH WOW zu hören sein wird. Das Projekt wird durch den Senator für Kultur der Freien Hansestadt Bremen gefördert.

Führungen

Proof of Life / Lebenszeichen
Donnerstag 01.Juni, 18.00 Uhr 

Proof of Life / Lebenszeichen
Sonntag 04.Juni, 15.00 Uhr 

Proof of Life / Lebenszeichen
Donnerstag 08.Juni, 18.00 Uhr 

[mehr]

Shop

Sven Johne
[zum Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene EUR 9
Ermäßigt EUR 5
Familien EUR 16
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten der Weserburg.
[kostenlos bestellen]

Facebook Weserburg


Empfehlen Sie die Seite einem Freund SendenSeite drucken Drucken