Cindy Sherman, Untitled #418, 2004, Olbricht Collection, Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York
Ausstellung | 19.05.2018 - 24.02.2019

Cindy Sherman

Werke aus der Olbricht Collection
Die Weserburg präsentiert in einer großen Einzelausstellung über 60 Fotoarbeiten der Amerikanerin Cindy Sherman aus nahezu allen Werkphasen. Ein derart großes Konvolut von Bildern der weltbekannten Künstlerin wird damit zum ersten Mal in Norddeutschland zu sehen sein. Die Werke stellen innerhalb der Olbricht Collection einen ganz besonderen Sammlungsschwerpunkt dar. Cindy Sherman gilt in der Öffentlichkeit als bedeutende feministische Künstlerin. Die von Thomas Olbricht zusammengestellten Werke machen indes deutlich, dass das Gesamtwerk weit vielfältiger ist. In der Tat hat die Künstlerin die Debatten um „Weibliche Identität“, um gesellschaftlich verankerte Rollenmuster und die damit verbundenen Erwartungshaltungen und Klischees enorm bereichert. Doch geht es in dieser Ausstellung auch um existentielle Themen, um Träume, Ängste und bisweilen verstörende und erschreckende Gewalt- und Todesfantasien und damit letztlich um ein tieferes Verständnis des Gesamtwerks dieser wichtigen Künstlerin.
Cindy Sherman, Untitled Film Still #21, 1978, Olbricht Collection, Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York
Cindy Sherman, Untitled Film Still #21, 1978, Olbricht Collection, Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York
Cindy Sherman Untitled #352, 2000, Olbricht Collection, Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York
Cindy Sherman Untitled #352, 2000, Olbricht Collection, Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York

Berühmt wurde Cindy Sherman Ende der 1970er Jahre mit ihren "Untitled Film Stills". In ihnen dokumentiert sie Frauendarstellungen, die an Szenen aus Spielfilmen oder Fernsehserien erinnern. Die Künstlerin selbst schlüpft in verschiedene Verkleidungen und Posen und verkörpert die sozialen Rollenmuster, in denen wir uns spiegeln und uns selbst wiederfinden. Die Ausstellung zeigt auch herausragende Beispiele der Werkgruppen "History Portraits", "Headshots", "Disasters" und "Sex Pictures" bis hin zu den Furcht einflößenden "Clowns", "Masks", "Horror and Surrealist Pictures". 

Faszination und Desillusionierung charakterisieren in besonderer Weise die Serie der "Headshots", die in einer gelungenen Auswahl von zwölf Arbeiten vorgestellt wird. Cindy Sherman verkörpert in dieser Serie Frauen mittleren Alters, die noch einmal ihre jugendliche Attraktivität beschwören und zugleich Gefangene ihrer Lebenszeit sind. Sie präsentieren sich in absichtsvoller Selbstverständlichkeit vor einer Kamera, die die ungewollte Vermischung von gewünschter und wahrhaftiger Erscheinung enthüllt.

Ihre Beobachtungen als Frau in der heutigen Kultur sind zugleich Beobachtungen von Ängsten und Albträumen. Sie mischen sich mit einem abgründigen Humor, der noch jedem ihrer Bildschrecken beiwohnt. Beispielhaft sind dafür die "Clowns", in denen sich Komik und Entsetzen, Faszination und Abscheu vermengen. Sie bilden einen Höhepunkt dieser fotografischen Inszenierungen. 

Cindy Sherman, Untitled #322, 1996, Olbricht Collection, Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York
Cindy Sherman, Untitled #322, 1996, Olbricht Collection, Courtesy of the artist and Metro Pictures, New York

Die schockierenden Bilder, in denen Sherman Körperteile von Puppen und Mannequins in grotesker Verstümmelung arrangiert, weisen über das Thema inszenierter Weiblichkeit hinaus. In ihnen ist sie als lebendes Modell ihrer erschütternden Bilderfindungen gar nicht zu sehen. Diese, die Grenzen des Verstehens tangierenden Beispiele des Obszönen bis hin zu Zerstückelungsfantasien sind in der Ausstellung gleich mehrfach zu finden. Cindy Sherman geht in ihrem Werk also über die Faszination hinaus, sich der prägenden Macht vorgefundener Rollen auszuliefern. Sie vermag am Ende aufzuzeigen, wie wir uns allmählich an Muster gewöhnen, die uns zutiefst erschrecken.

 

Pressestimmen

„erschreckend, provozierend und entlarvend“ buten un binnen

„Ästhetik trifft auf Abstoßendes, und oft verschwimmt beides auch untrennbar ineinander.“ Weser-Kurier

„Dass Peter Friese vor allem Shermans verstörende, unbequeme Arbeiten zeigt, macht die Ausstellung besonders sehenswert. Dem langjährigen Leiter der Weserburg, der im Herbst in Rente geht, ist damit zum Abschied noch einmal ein Coup gelungen.“ NDR-Kultur

„So wenig wie Sherman einfache Antworten auf die Fragen serviert, die sie verhandelt, so eindeutig geht es ihr darum, Gewissheiten zu stören“ Kreiszeitung

„unbedingt sehenswerte Ausstellung“ Kreiszeitung

„Cindy Superstar“ Foyer

 

Mit freundlicher Unterstützung durch

Präsentiert von

Begleitprogramm

  • Freitag, 18. Mai, 19 Uhr
    Ausstellungseröffnung
    Eintritt frei
  • Samstag, 2. Juni 18-1 Uhr
    Lange Nacht der Bremer Museen
    Führungen, Konzerte, Aktionen für Kinder und Familien
    Besondere Eintrittspreise
  • Donnerstag, 21. Juni 2018, 19 Uhr
    Cindy Shermans Untitled Film Stills zwischen Kunst und Kino
    Vortrag mit Prof. Dr. Winfried Pauleit, Universität Bremen
    Eintritt 5 Euro
  • Sonntag, 16. September 2018, 11-17 Uhr
    Schreibworkshop in der Ausstellung Cindy Sherman
    Kreatives Schreiben mit der Autorin Anke Fischer
    Gebühr 35 Euro, Anmeldung: anke.fischer@email.de
  • Sonntag, 30. September 2018, 15 Uhr
    Wandellesung in der Ausstellung Cindy Sherman
    Autoren lesen eigene literarische Texte zu Kunstwerken
    9/5 Euro inkl. Eintritt in die Weserburg
  • Samstag, 6. Oktober, 11-20 Uhr
    Tag der offenen Tür
    Führungen, Konzerte, Aktionen für Kinder und Familien
  • Mittwoch, 23. Januar 2019, 20:30  im CITY46
    film:art 83: Role Play / Rollenspiele
    Kuratiertund kommentiert von Christine Rüffert, Universität Bremen. Mit Filmen von Valie Export, Martha Rosler, Elodie Pong u.a.
  • 2018/2019
    Kinderkulturprojekt und Ausstellung:
    ICH bin’s: it’s ME
    Inspiriert von Cindy Sherman entwickeln rund 700 Kinder und Jugendliche aus allen Bremer Stadteilen zusammen mit Künstlerinnen und Künstlern eigene Arbeiten. Ein Projekt von Quartier gGmbH, www.quartier-bremen.de


Weitere Veranstaltungen werden in Kürze bekannt gegeben!

Angebote für Schulen

Ausstellungsbesuche mit Überblicksführungen zu den Highlights oder mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • I. Film, Foto und Performance
  • II. Selbstbildnis und Verwandlung
  • III. Horror, Märchen und Groteske
  • IV. Ich bin viele. Rollenbilder in der Kunst

Führungen für Schulklassen mit und ohne Praxisanteil:

  • 60 Minuten, Führungsgebühr: 40 Euro
  • 90 Minuten, Führungsgebühr: 60 Euro

Die Angebote gelten für Sek I und Sek II und sind dementsprechend altersgerecht ausgearbeitet. Gesonderte Führungen für die Primarstufe nur nach vorheriger Absprache. Einige der ausgestellten Werke könnten als verstörend empfunden werden.

Die Sparkasse Bremen AG ermöglicht allen Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren kostenlosen Eintritt. Es fallen ggfs. nur Führungsgebühren an!

Anmeldung für Gruppenbesuche / Führungen:
0421 59839-0 oder sekretariat(at)weserburg.de


Eröffnung

Freitag, 18. Mai 2018, 19 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

Öffentliche Führungen

3,- Euro zzgl. Eintritt. In der Regel donnerstags 18 Uhr und sonntags 15 Uhr. Die aktuellen Termine finden sie hier >>

Gruppenführungen

50 Euro zzgl. Eintritt (Gruppe bis 10 Personen)
80 Euro zzgl. Eintritt (Gruppe bis 25 Personen)

Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen beschränkt. Eine Anmeldung ist für Gruppen erforderlich!

Anmeldung und Buchung
+49 (0)421-59839-0 oder mail(at)weserburg.de

Angebote für Schulen

Ausstellungsbesuche mit Überblicksführungen zu den Highlights oder mit individuell gewählten Themenschwerpunkten. [mehr]

Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche 

Die Sparkasse Bremen AG ermöglicht ab Januar 2018 allen Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahren kostenlosen Eintritt in die Weserburg. 

SHOP

Go for it!Cindy Sherman

[Zum Shop]

ÖFFNUNGSZEITEN

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

EINTRITTSPREISE

Erwachsene 9 Euro
Ermäßigt 5 Euro
[mehr]

KONTAKT

0049-(0)421-59839-0
[mehr]

NEWSLETTER

[kostenlos bestellen] 

 


Seite drucken Drucken