ARTIC Workshop

Die Kunst der bildlichen Multiplikation – Vielfalt und Vervielfältigung

Samstag, 9. Februar 2019, 11 bis 16 Uhr

Die Zeitschrift ARTIC erscheint in einer 1000er Auflage. Nach dem Druck beginnt für einige Künstler der ARTIC jedoch erst die Hauptarbeit am Heft. In jeder Ausgabe gibt es ein bis zwei sogenannte „gestaltete Seiten“. Die Künstler, deren Konzepte hierfür ausgewählt wurden, realisieren ihre Arbeiten direkt im frisch gedruckten Heft, 1000-mal. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Spannend sind vor allem Ideen, die so nur in einer Zeitschrift umgesetzt werden können, die also mit dem Heftkörper spielen und seine besonderen Bedingungen nutzen.  
Dies betrifft auch die Umschlaggestaltung, die sich immer als erste Arbeit zum Stichwort zeigt. Welches (preisgünstige) Material hat eine besondere Beziehung zum Stichwort? In welcher Typo, durch welches Verfahren/Material wird ein produktiver Assoziationsraum geschaffen, ohne illustrativ zu werden?

Der Workshop findet unter der Moderation von Andreas Drewer und Tina Dunkel, Künstler*in aus der ARTIC-Redaktion im Zentrum für Künstlerpublikationen in der Weserburg, Museum für Moderne Kunst, Bremen statt. Wer zum Workshop eine alte Jeans mitbringt, kann mit dieser sein "eigenes" Faul-Heft gestalten.

Teilnehmerzahl: 8 – 15 Personen. Anmeldung bis 5. Februar unter brach@weserburg.de oder 0421-59839-44
Teilnahmegebühr: 20 Euro (inklusive Material und eines im Workshop produzierten Hefts, welches im Verkauf 20 Euro kostet)
Dauer: 11 bis 16 Uhr (1 Stunde Mittagspause)

Im Rahmen der Ausstellung "ausschweifend faul & zornig zaudernd. 25 Jahre ARTIC Magazin - Blick zurück nach vorn" (noch bis 24. Februar)

Programm:

1.       Künstlerführung durch die Ausstellung mit Vorstellung des Projekts ARTIC (60 min)

2.       Workshop: Produktion der Umschläge ARTIC faul und eigen  (120 min)

-          faul: wenn gewollt: eigene alte Jeans mitbringen, alle Produktionsschritte durchgehen

-          eigen:

o   eigene Ausgabe: nur „Muttermal“ oder „eigen“ setzen (Trocknungszeit) und Nummer markieren

o   „trocken“ machen: Umschlag „Tätowierung“, Stempel, Laminierung, Zuschnitt

3.       Einführung in unterschiedliche Vervielfältigungstechniken (60 min)

-          Schablonen/Werkzeuge aus den Vitrinen:

o   Perforierstempel

o   Prägeschablone

o   Frottage-Struktur

o   Schmiergelschablone

o   Rakelschablone Silversurfer?

4.       Einsichtsmöglichkeit in die vergriffenen Hefte (ARTIC 1 bis 8) (zwischendurch)

[zurück]

Facebook Zentrum für Künstlerpublikationen

YouTube

Hier finden Sie den YOU TUBE Channel des Zentrums für Künstlerpublikationen.

Radio im FLuss

Das Radio des Zentrums für Künstlerpublikationen 

NEWSLETTER Zentrum für Künstlerpublikationen

Gerne informieren wir Sie über die Aktivitäten des Zentrums für Künstlerpublikationen.
[kostenlos bestellen]

Öffnungszeiten Studienraum

Dienstag bis Freitag 11-12:30 Uhr
Donnerstag 14-16:30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten Ausstellungen

Die Ausstellungen des Zentrums für Künstlerpublikationen sind zu den Öffnungszeiten der Weserburg zu sehen:

Dienstag bis Sonntag 11-18 Uhr
Donnerstag 11-20 Uhr
Montag geschlossen
[mehr]

Kontakt

Zentrum für Künstlerpublikationen / Weserburg
Teerhof 20
28199 Bremen
Telefon +49 (0)421 59839 40
E-Mail: studienzentrum@weserburg.de


Seite drucken Drucken