Gemeinsam für die Ukraine

Die Weserburg Museum für moderne Kunst unterstützt die Arbeit des Bremer Vereins „Herz für die Ukraine e.V.“. Dieser engagiert sich für medizinische und humanitäre Hilfe in der Ukraine und unterstützt Geflüchtete im Raum Bremen/Hannover unter anderem bei Behördengängen, der Wohnungssuche und beim Dolmetschen.

Spendenkonto:

Herz für die Ukraine e.V.
IBAN: DE08 2905 0101 0081 4927 95
BLZ: 290 501 01
Sparkasse Bremen

 

Weitere Informationen:

Herz für die Ukraine e.V.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Freier Eintritt für Geflüchtete

Freier Eintritt für Geflüchtete (bei Vorlage grüner Ausweispapiere für Duldung / Aufenthaltsgestattung; für Geflüchtete aus der Ukraine gilt als Nachweis derzeit der ukrainische Reisepass bzw. Identitätskarte oder Nachweise der Erstaufnahme, Messehallen 6 und 7.)

Kostenloser Klavierunterricht für Geflüchtete

Die Musikerin Alexandra Wenger unterrichtet aus der Ukraine geflüchtete Kinder und Jugendliche im Hans Otte. Klanghaus der Weserburg Museum für moderne Kunst im Klavierspiel.  Für viele geflüchtete Personen ist es momentan nicht möglich zu musizieren, da ihnen häufig weder Räumlichkeiten noch Musikinstrumente zur Verfügung stehen. Daher freuen wir uns ganz besonders jungen Menschen dieses Angebot machen zu können.

Interessierte Kinder und Jugendliche können sich hier melden.

Unser besonderer Dank gilt der  Sparkasse Bremen AG für die zur Verfügung Stellung des Flügels und Culture Connect e.V., Träger der Hilfsplattform MYRIYA, für die Übernahme der Unterrichtskosten.

Spendenbox im Museum

Wer das Geld lieber persönlich und nicht per Überweisung spenden möchte, kann dies sehr gerne vor Ort in der Weserburg tun. Im Kassenbereich des Museums steht hierfür eine Spendenbox bereit. Die gesamten Einnahmen gehen an den Verein „Herz für die Ukraine e.V.“.