DUFT, SMELL, OLOR, … Multiple Darstellungen des Olfaktorischen in der zeitgenössischen Kunst

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

08.05.2021 - 15.08.2021
Piero Manzoni: Merda d'artista (Künstlerscheiße), 1961/Neuauflage 2013. Zentrum für Künstlerpublikationen. Foto: Bettina Brach. © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

### Ausstellungsbeginn verschoben ###

Die olfaktorische Wahrnehmung, die auf dem Riechnerv oder Nervus olfactorius (lateinisch olfactus „Geruch“) basiert, inspirierte auch die Entstehung von publizierten, veröffentlichten und vervielfältigten Kunstwerken. International haben sich zahlreiche Künstler*innen in ihren Künstlerpublikationen direkt oder indirekt mit olfaktorischen Aspekten auseinandergesetzt. Dieses erfolgte zum einen durch die konzeptionelle Auseinandersetzung und zum anderen durch die unmittelbare Beschäftigung mit Materialien, die riechen.

Es geht dabei um die Darstellung von Geruch – vom Duft bis hin zum Gestank –, die in Videos, Postkarten, Objekten oder Künstlerbüchern als Idee oder Vorstellung vermittelt wird. Die Werke sprechen aber auch direkt den olfaktorischen Sinn an, indem sie als wirklich duftende Künstlerpublikationen beispielsweise nach Schwefel, Gewürzen, Gummi oder Papier riechen.

Arbeiten von Ida Applebroog, Donald Baechler, Hella Berent, Joseph Beuys, John Bock, Lucas Cejpek, Peter de Cupere, Heinz H. R. Decker, Anne Deguelle, Marcel Duchamp, Karl-Heinz Eckert, David Fletcher, PLG Friesländer, Gelitin, Walter Grond, Ottmar Hörl, Thomas Huber, Fabrice Hybert, Thomas Kapielski, Martin Kippenberger, Richard Kostelanetz, Veit Lauren Kurz, Piero Manzoni, Muntadas, Wawi Navarroza, Irina Neacsu, Otobong Nkanga, Jukka Nyman, Dimitri Papageorgiu, Dieter Roth, Gerhard Rühm, Niki de Saint Phalle, Chris Siebenrok, Runzelstirn & Gurgelstock, Geza Schön, Klaus Staeck, Barbo Maria Tiller, Piet Trantel, herman de vries, Emmett Williams und anderen.

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen
Kuratiert von Anne Thurmann-Jajes

 

Im Rahmen von Smell it! Geruch in der Kunst – zehn Ausstellungen in acht Museen ab Mai 2021 im Bundesland Bremen. Ein Gemeinschaftsprojekt zum Geruch in der zeitgenössischen Kunst von: GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Gerhard-Marcks-Haus, kek Kindermuseum, Künstlerhaus Bremen, Kunsthalle Bremen, Kunstverein Bremerhaven, Paula Modersohn-Becker Museum, Städtische Galerie Bremen, Weserburg Museum für moderne Kunst, Zentrum für Künstlerpublikationen.

 

Weitere Informationen unter smellit.eu:

10 Ausstellungen in 8 Museen

Rahmenprogramm zu Smell it!