Museumsfreunde

Nah an der Kunst! Aktiv dabei!

Wer spannende künstlerische Augenblicke schätzt, wer die Nähe zur Kunstszene sucht, wer Künstler*innen aus dem In- und Ausland persönlich erleben möchte, ist bei den Museumsfreunden Weserburg genau richtig. Als Mitglied lernt man interessante Menschen kennen: bei Atelierbesuchen und auf Reisen in die großen und kleinen Kunstmetropolen. Zu erwähnen sind aber auch die vielen exklusiven Veranstaltungen, vom Neujahrsempfang bis hin zu den Previews der Sonderausstellungen. Konzerte, Vorträge, Impulse für kreative Ideen – die Museumsfreunde machen sie möglich, sind mittendrin.

Kontakt

Museumsfreunde Weserburg e.V.
Teerhof 20, 28199 Bremen
Germany

Bürozeiten:
Donnerstag 9 bis 12 Uhr
+49 (0)421 – 598 39-29
museumsfreunde@weserburg.de

Sanierung Sol LeWitt

Sol LeWitt, Three Triangles, 1994, Sammlung Weserburg, Foto: Tobias Hübel © VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Sanierung von Sol LeWitts Skulptur Three Triangles mit Unterstützung der Museumsfreunde Weserburg ermöglicht!

Der amerikanische Künstler Sol LeWitt gilt als einer der wichtigsten Vertreter der Minimal Art und Mitbegründer der Konzeptkunst. 1994 hatte er der Weserburg Museum für moderne Kunst seine Skulptur Three Triangles (Outdoor Piece for Bremen) anlässlich zweier Einzelausstellungen als Geschenk überlassen. Die anschließende Aufstellung der 15 m langen und 4 m hohen Außenarbeit wurde durch Spenden von Bremer Bürger*innen und Firmen ermöglicht.

Nach fast 30 Jahren hatte das Bremer Wetter dem Kunstwerk stark zugesetzt: Risse und Moos hatten sich gebildet, Feuchtigkeit war eingedrungen, weiße Farbschichten platzten partiell ab. Handlung war also dringlich geboten, sollte diese wichtige Arbeit für Bremen gerettet werden.

Um die Kosten der nötigen Sanierung zu tragen, fanden sich auch 2022 Bremer Bürger*innen zusammen, um „ihren“ Three Triangles zu ihrem ursprünglichen Glanz zu verhelfen. Der Senator für Kultur Bremen sprang ebenfalls helfend bei, so dass mit vereinten Kräften die Sanierung nun abgeschlossen ist und die bedeutende Außenarbeit des 2007 verstorbenen Sol LeWitts so eindrucksvoll in die Ferne strahlt wie eh und je.

Janneke de Vries, Direktorin der Weserburg: „Ich muss zugeben, dass mich der Zustand dieser nicht nur für die Weserburg sehr wichtigen Arbeit zunehmend bedrückt hat. Umso glücklicher bin ich, dass es uns mit der Hilfe unserer Museumsfreund*innen und der Kulturbehörde gelungen ist, die Sanierung abzuschließen, bevor die Skulptur durch die Kälte und Feuchtigkeit von Herbst und Winter erneut beansprucht wird. Ich danke allen Helfenden sehr herzlich!“

Wolfgang Hübschen, Vorstandsmitglied der Museumsfreunde Weserburg: „Wenn man weseraufwärts auf Bremen zukommt, ist es die kleine weiße Krone, die Skulptur von Sol Lewitt, die man schon von weitem wahrnimmt. Hier teilt sich der Weserstrom, hier beginnt die Innenstadt von Bremen. Three Triangles ist eine wichtige Landmarke für die Stadt geworden und als Skulptur im öffentlichen Raum eine weit sichtbare Adressierung für die Weserburg, dem Bremer Museum für moderne Kunst. Deshalb war es uns als Museumsfreunden ein besonderes Anliegen, bei der Sanierung zu unterstützen.“

Mit Unterstützung von Museumsfreunde Weserburg und Senator für Kultur Bremen

Kunstreisen, Tagesfahrten und Atelierbesuche

Berlinreise: Luise Marchand: Time is Money-A Snail is a Snail
Berlin Tempelhof: Diversity-United
NordArt: Konstanze Trommer, Li. Bild: Ostern, re. Bild: Pieta mit Waschbär
NordArt: Jörg Plickat: Labyrinthum und Gate of Silence

Die Museumsfreunde veranstalten für ihre Mitglieder Atelierbesuche, Tagesausflüge zu besonderen Ausstellungen, sowie mehrmals im Jahr mehrtägige Kunstreisen zu besonderen Kunstereignissen in großen und kleinen Kunstmetropolen (Venedig, Marseille, Stuttgart,…).
Gerne gehen wir auf persönliche Anregungen der Mitglieder ein!

Programm 2022

Für 2022 gehen wir um einiges optimistischer an die Planung als in den letzten zwei Jahren und freuen uns, Ihnen wieder interessante Kunstreisen anbieten zu können.

Über Besuche lokaler Galerien und Ateliers werden wir kurzfristig im Laufe des Jahres informieren.

Unser Programm 2022

23. – 26.  April: Biennale in Venedig

Eine Auswahl:

  • Giardini, Arsenale und vereinzelte Pavillons in der Stadt
  • Palazzo Grassi: “Marlène Dumas”
  • Punta della Dogana: “Bruce Nauman”
  • Peggy Guggenheim Collection: „Surrealism and Magic“
  • Torcello

08. – 13. Juni: Kaunas und Vilnius (Kulturhauptstadt 2022)
(bis auf Weiteres verschoben)

Eine Auswahl:

  • MO Museum; National Museum of Lithuania, National Art Gallery
  • Kazys Varnelis House-Museum (Kazio Varnelio Muziejus: Privatsammlung für Op Art u.a.)
  • Jonas Mekas Visual Arts Center, Vilnius Picture Gallery
  • Nationales Kunstmuseum MK Čiurlionis
  • Ausstellungen „1972: Breaking Through the Wall”; „William Kentridge“; Yoko Ono; Ausst. Marina Abramovic
  • Kaunas Sommerbühne

18.  Juni: Schloss Derneburg – Hall Art Foundation

  • Sonderausstellungen zu Helmut Middendorf, Amseln Kiefer „frühe Werke“, Eugène Leroy, Susan Rothenberg „The Passion“
  • Ständige Ausstellung

09. Juli: Gelsenkirchen

  • Kunstmuseum Gelsenkirchen (Sammlung Kinetischer Kunst: optische Phänomene, Licht, Klang und Bewegung von den späten 1960er Jahren bis heute)
  • Musiktheater im Revier (Das Haus gilt als einer der bedeutendsten Theaterbauten der Nachkriegszeit in Deutschland). Werke der bildenden
    Kunst sind eindrucksvoll integriert

22. – 24 Juli: Documenta Kassel

  • Programm: ruangrupa kuratiert die fünfzehnte Ausgabe der documenta. Das Künstler*innenkollektiv aus Jakarta hat der documenta fifteen die Werte und Ideen von lumbung (indonesischer Begriff für eine gemeinschaftlich genutzte Reisscheune) zugrunde gelegt.

01. – 04. September: Rotterdam – Den Haag

  • Kunstmuseum Voorlinden: „Antony Gormley“, Sammlung und Park
  • Kunstmuseum Den Haag: „Wiebke Siem“
  • Mauritshuis (weltberühmte Sammlung alter Meister)
  • Rotterdam: Schaulager Boijmans; Van Nelle Fabrik und Haus Sonneveld (2 Beispiele für Neues Bauen)

08. – 09. Oktober: Büdelsdorf – Neumünster

  • Büdelsdorf: Die 22. Auflage der NordArt zeigt ausgewählte Bilder und Skulpturen, Fotografien, Videoarbeiten und Installationen von mehr als 200 Künstler*innen aus aller Welt. Partnerland ist die Ukraine.
  • Neumünster: Der Gerisch Skulpturenpark in Neumünster ist ein Park internationalen Zuschnitts. Ergänzt wird die Kunst im Außenraum durch wechselnde Ausstellungen in der Villa Wachholtz, der Gerisch-Galerie und im ehemaligen Pferdestall.

Hinweise zu den Bedingungen unserer Reisen!

Hinweise der Museumsfreunde zu den Reisen

Bedingungen des Reiseveranstalters

Gemeinsames Engagement

Bremen Quartier e.V. - "Was Bilder erzählen" - Foto: Frank Pusch

Die Museumsfreunde engagieren sich für die Weserburg – Museum für moderne Kunst, Bremens Haus für internationale Kunst von den 1960er Jahren bis heute. Wir pflegen Kontakte zu Künstlern, Galerien, Hochschulen und sonstigen Akteuren im Umfeld zeitgenössischer Kunst. Der Verein leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Kunst der Gegenwart in Bremen. Die Weserburg verfolgt die Idee eines offenen Museums als Ort des Austauschs, der Vielfalt, der Teilhabe und der Bildung für alle Ziel- und Altersgruppen. Das ist auch uns ein wichtiges Anliegen. Manche Veranstaltungen und Vermittlungsformate können nur durch unsere Förderung umgesetzt werden. Viele Ausstellungen und Publikationen der Weserburg werden erst mit der Unterstützung der Museumsfreunde möglich.
Auch Sie sind vom Museum Weserburg angetan? Unterstützen Sie unser Engagement:
Ihre Spende ist hochwillkommen! Bitte überweisen Sie auf unser Konto bei der
NordLB, IBAN:  DE71 2505 0000 3008 7550 01
und geben Sie Ihre Anschrift an – wir stellen als gemeinnütziger Verein Spendenbescheinigungen aus.
Werden Sie Mitglied bei den Museumsfreunden! Nehmen Sie den direkten Weg zu uns hier weiter unten „Ihre Karte zur Kunst“. Wir freuen uns auf Sie!

Vorstand

  • Gertrud Janzer-Bertzbach (Vorsitz)
  • Janneke de Vries
  • Wolfgang Hübschen
  • Stephan Kulling
  • Ilse Stümpel (Schriftführerin)
  • Manfred Sydow
  • Ulrike Urban-Tönnies
  • Richard Windhorn (Schatzmeister)

Ihre Karte zur Kunst

  • Freier Eintritt ins Museum, zu den Sammlungen und Ausstellungen
  • Persönliche Einladung zu den Ausstellungseröffnungen
  • Exklusive Teilnahme am Neujahrsempfang und an Previews   
  • Interessante Kontakte zur Kunstszene
  • Gemeinsame Atelierbesuche und Tagesfahrten zu Kunstereignissen
  • Kunstreisen mit den Kurator*innen zu günstigen Konditionen
  • regelmäßiger Newsletter zu allen Veranstaltungen
  • Vorzugspreise für ausgewählte Editionen und Kataloge
  • Ermäßigungen im TAU, Restaurant im Gebäude der Weserburg

Mitgliedsbeiträge

  • Einzelmitglied 70.- €, Paare 110,- € 
  • Schüler, Auszubildende, Studierende, Arbeitslose 30,- €
  • Fördermitgliedschaft:
    Einzel ab 150,-€, Paare ab 190.-€
  • Für eine Firmenmitgliedschaft rufen Sie uns bitte an.

Der Mitgliedsbeitrag ist jährlich im Januar fällig. Er ist steuerlich absetzbar und gilt für ein Kalenderjahr. Beim Eintritt in der zweiten Jahreshälfte ist nur der halbe Beitrag fällig. Eine Kündigung ist drei Monate zum Jahresende ohne Angabe von Gründen möglich. Gezahlte Jahresbeiträge können nicht rückerstattet werden.

Beantragen sie Ihre Mitgliedschaft noch heute!

Laden sie das Beitrittsformular herunter und schicken sie es an die Adresse der Museumsfreunde Weserburg. Ihre Mitgliedskarte bekommen sie zeitnah zugeschickt.

Beitrittsformular

Museumsfreunde Flyer

Vereinssatzung der Museumsfreunde

Datenschutz

Der Verein der Museumsfreunde Weserburg speichert im Rahmen seiner Mitgliederverwaltung die Angaben der Mitglieder zu ihrem Namen und zu ihrer Erreichbarkeit (Telefonverbindung, Post- und E-Mail-Adresse) sowie weitere personenbezogene Daten zur Erhebung von Mitgliedsbeiträgen sowie Daten, die eine statistische Betrachtung der Entwicklung des Vereins und eine sinnvolle Ausgestaltung seiner Aktivitäten wie z. B. die Durchführung von Kunstreisen  ermöglichen. Vorgehalten werden nur Daten, die sich aus der Beitrittserklärung oder aus anderen zur Vorhaltung freigegebenen Angaben der Mitglieder ergeben. Die Daten werden ausschließlich für vereinsinterne Zwecke verwendet und zu keinem Zeitpunkt Dritten zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Museum Weserburg und dem Verein der Museumsfreunde Weserburg kann der Verein dem Museum ermöglichen, seine Mitglieder in Versendeaktionen des Museums einzubeziehen und dem Museum zu diesem Zweck die Adressdaten seiner Mitglieder zur Verfügung stellen.

Die personenbezogenen Daten aus der Mitgliederverwaltung des Vereins der Museumsfreunde werden in einer eigenen Datenbank des Vereins gespeichert. Wenden Sie sich mit Anliegen zur Wahrnehmung Ihrer Rechte zum Schutz dieser personenbezogenen Daten bitte direkt an das Sekretariat der Museumsfreunde Weserburg, Teerhof 20, 20199 Bremen.