Ausstellungsvorschau
Oliver Ross/Simon Starke: NEUSPRÉCH Postcoronal

NEUSPRÉCH

Eine Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

„NEUSPRÉCH ist Sprache, die von Kunst befallen, infiziert ist. Sprechen mit Kunst – als Kunst.“, so Oliver Ross und Simon Starke, die Kuratoren der Ausstellung.
NEUSPRÉCH greift einen zentralen Begriff aus George Orwells Roman 1984 neu akzentuiert und mit Blick auf das Widerständige im Kontext bildender Kunst auf. Die Künstler*innen positionieren sich gegen Sprachverkümmerungen eines technologischen Vereinheitlichungszwangs, gegen Marketingsprech, Pegidasprech, Kunstbetriebssprech, Anti-Terrorsprech, Politsprech, gegen die ganze Bandbreite des Wir/Die-Sprech.
03.07.2020 - 13.12.2020
mehr
Ausstellungsvorschau
Heman Chong: I Want To Believe, 2016. Digitale Datei zum freien Download

Künstlerpublikationen: analog – digital!

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Was sind digitale Künstlerpublikationen? Wie werden sie veröffentlicht und wie erscheinen sie als Kunstwerke? Darauf möchte das Zentrum für Künstlerpublikationen versuchen, eine Antwort zu geben. Erstmals wird dieser Frage in ihrem ganzen Umfang eine Ausstellung gewidmet und ein Überblick über die verschiedensten Formen und Medien gegeben. Die Vielfalt der digitalen Bezüge und Formen der Künstlerpublikationen sind somit das Thema der Ausstellung "Künstlerpublikationen: analog – digital!" Gezeigt werden zum einen rein digitale Werke und zum anderen Werke, die sowohl als reales Objekt als auch in elektronischer Form erscheinen.
31.07.2020 - 25.10.2020
mehr
Ausstellungsvorschau
Elina Brotherus, Portrait Series (Gelbe Musik with Sunflowers), 2016
Elina Brotherus, Portrait Series (Gelbe Musik with Sunflowers), 2016, from the series The Baldessari Assignments, Art´Us Collectors´Collective, © VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Elina Brotherus

Why not?

International bekannt ist Elina Brotherus (*1972 in Helsinki) für ihre Selbstporträts. Und tatsächlich ist sie in nahezu all ihren Foto- und Videoarbeiten selbst zu sehen. Darunter finden sich tagebuchartige Serien, Landschaftsaufnahmen und situative Stimmungsbilder. Die Ausstellung in der Weserburg lenkt den Fokus auf jüngere Arbeiten und Werkgruppen, die seit 2016 entstehen. Hier macht sich die finnische Künstlerin verschiedene Kunstkonzepte der Gegenwart zu Eigen und überträgt sie in ihre eigene, unverkennbare Ästhetik. Dabei folgt sie Arthur Køpckes Diktum: “People ask: Why? I ask: Why not?”
25.10.2020 - 21.02.2021
mehr
Ausstellungsvorschau
Peter Coffin: Untitled (Spirale, Pop-up Fotoalbum), 2006. Zentrum für Künstlerpublikationen, Sammlung Christmas Gift Peter Norton Family. Foto: Bettina Brach

CHRISTMAS GIFT

Eine Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Von 1988 bis 2018 beschenkte der Unternehmer Peter Norton (Kalifornien) Freunde, Kollegen und ausgewählte Institutionen jährlich im Rahmen seiner Peter Norton Family Christmas Gifts – kleine Kunstwerke in Auflage, jeweils extra für dieses Projekt konzipiert. Zu den Künstler*innen zählen unter anderem Christian Marclay, Kara Walker und Lawrence Weiner. Auch das Weserburg Museum für moderne Kunst gehörte zu den Empfängern.
13.11.2020 - 10.01.2021
mehr
Ausstellungsvorschau

Meisterschüler*innen der HfK Bremen

Die Ausstellungen der Meisterschüler*innen, die seit 2011 jährlich in der Weserburg stattfinden, geben einen facettenreichen Einblick in die Qualität und Vielfalt der aktuellen Kunstproduktion in Bremen. Ein besonderer Höhepunkt ist die an die Präsentation gekoppelte Verleihung des Karin Hollweg Preises. Mit insgesamt 15.000 Euro dotiert gehört er zu den wichtigsten Kunstförderpreisen an deutschen Kunsthochschulen. Die Hälfte des Preisgeldes ist für eine institutionelle Einzelausstellung in Bremen reserviert. 2020 sind 21 Künstler*innen an der Präsentation beteiligt, die ausnahmslos neue, zum Teil ortsbezogene Werke zeigt.
Mehr
28.11.2020 - 31.01.2021