Ausstellung
De Stijl, Nr. 9, 1924/25, Boekie Woekie Zeichnung von Jan Voss

Von De Stijl bis Boekie Woekie. Künstlerpublikationen aus den Niederlanden

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Die Ausstellung umfasst mehr als 100 Jahre niederländischer Kunst: Den Anfang macht die De Stijl-Bewegung Anfang des 20. Jahrhunderts und die gleichnamige Zeitschrift von Theo van Doesburg, die sich der Erneuerung der Kunst, aber auch von Architektur, Design, Typografie und Dichtung verschrieb. Den Endpunkt bildet der schon legendär zu nennende Künstlerbuchladen Boekie Woekie in Amsterdam. Bis heute betreiben die Künstler*innen und Verleger*innen Jan Voss, Henriette van Egten und Rúna Thorkelsdóttir diesen zentralen Ort für Künstlerpublikationen. Der Großteil der ausgestellten Arbeiten ist Teil der Brokken Zijp Foundation of Art (BFA).
11.03.2023 - 30.06.2024
mehr
Ausstellung
Via Lewandowsky, Hansi Goes Down, 2009, Sammlung Haus N, Foto: Eric Tschernow © VG Bild-Kunst, Bonn 2023

So wie wir sind

Zum fünften Mal präsentiert sich die Neuhängung der Sammlungsausstellung So wie wir sind in der Weserburg Museum für moderne Kunst. Auch diesmal gibt es mit über 120 Werken von 100 Künstler*innen und -gruppen aus unterschiedlichen Zeiten und Kontexten jede Menge Entdeckungen zu machen. Themenareale auf 2.500 m² formulieren eine Vielzahl unterschiedlicher Setzungen von den 1960er Jahren bis heute.
23.09.2023 - 30.08.2026
mehr
Ausstellung
Ein großer weißer, leerer Raum mit Spitzgiebel. Licht fällt durch die Fenster an der Stirnseite.
Michaela Melián, aufheben, 2021, 11:30 min., Leihgabe der Künstlerin im Hans Otte. Klanghaus

Michaela Melián, aufheben

Soundarbeit im Hans Otte. Klanghaus und Museumstunnel

In unterschiedlichen Sprachen und Betonungen spielt die Soundarbeit von Michaela Melián (*1956, lebt in der Nähe von München) die unterschiedlichen, zum Teil gegensätzlichen Bedeutungen des Verbs „aufheben“ durch. Damit verweist sie auf die Vieldeutigkeit eines Wortes und zeigt die Möglichkeit, Grenzen und gegensätzliche Standpunkte offen zu legen bzw. zu transzendieren und damit auf die Eröffnung neuer Perspektiven im Denken wie Handeln.
01.04.2024 - 30.08.2026
mehr
Ausstellung
Yael Bartana, Mir Zaynen Do! (We Are Here!), 2024 (Filmstill)

Yael Bartana. Utopia Now!

Yael Bartana (*1970 in Israel) gilt als eine der wichtigsten internationalen Filmkünstlerinnen ihrer Generation. Ihre Filme, Fotografien, Objekte, Neonarbeiten und Performances verknüpfen Vergangenheit und Gegenwart, um daraus eine spekulative Zukunft zu entwickeln. Die Künstlerin bezeichnet ihre Arbeitsmethode als „Pre-Enactment“ – also nicht als Wiederaufführung von Gewesenem, sondern als Vorwegnahme des Kommenden auf der Basis des Vergangenen. Die Werkauswahl von "Utopia Now!" in der Weserburg konzentriert Bartanas Blick auf deutsche Geschichte und Gegenwart.
25.05.2024 - 24.11.2024
mehr