Zentrum für Künstlerpublikationen
Sound Collection Guy Schraenen

Ausstellung Vinyl mit Werken der Sound Collection Guy Schraenen, Paris 2010, Foto: BettinaBrach

Die in­ter­na­tio­nal be­deu­tends­te und um­fang­reichs­te Samm­lung zur Sound Art wid­met sich der fas­zi­nie­ren­den Ver­schrän­kung von vi­su­el­len und akus­ti­schen Wer­ken im Be­reich der bil­den­den Kunst. Vi­nyl-Künst­ler­schall­plat­ten bil­den da­bei den Schwer­punkt. Die Sound Collection Guy Schraenen um­fasst den gan­zen Kos­mos von Sound-Ar­bei­ten bil­den­der Künst­ler und Künst­le­rin­nen und de­ren Co­ver-Ge­stal­tun­gen im an­spre­chen­den For­mat von 31×31 cm. Guy Schrae­nen bau­te die Samm­lung mit si­che­rem Ge­spür für ak­tu­el­le Ten­den­zen der Sound Art in all ih­ren Fa­cet­ten auf.

Die her­aus­ra­gen­de kunst- und kul­tur­his­to­ri­sche Be­deu­tung der Sound Collection ba­siert auf ih­rer über­grei­fen­den Voll­stän­dig­keit und Ein­zig­ar­tig­keit, ih­rer be­son­de­ren Be­deu­tung für Deutsch­land, ih­rer kul­tur­his­to­ri­schen Re­le­vanz im in­ter­dis­zi­pli­nä­ren Feld von Pop-Kul­tur, Kunst, Mu­sik, Li­te­ra­tur und De­sign, ih­rer spe­zi­el­len kunst­his­to­ri­schen Ma­ni­fes­ta­ti­on der akus­ti­schen Kunst des 20. Jahr­hun­derts so­wie ei­ner ‚in­di­rekt‘ dar­ge­stell­ten Me­di­en­ge­schich­te.

 

Sound Art online hören

The Re­si­dents, Birth, 1979 (Cover)

Die For­schungs­platt­form des Zen­trums für Künst­ler­pu­bli­ka­tio­nen forschung-kuenstlerpublikationen.de prä­sen­tiert online Aus­schnit­te der Samm­lung als eine Zu­sam­men­stel­lung bei­spiel­haf­ter Wer­ke der Sound Collec­tion. Täg­lich wird zwi­schen dem 6. April 2018 und 5. April 2019 eine Sound­ar­beit prä­sen­tiert und frei­ge­schal­tet, die öf­fent­lich zu­gäng­lich und über die­se Platt­form ab­hör­bar zur Ver­fü­gung steht. Die Platt­form bie­tet so­mit ei­nen klei­nen, kon­ti­nu­ier­lich wach­sen­den Über­blick über die viel­fäl­ti­gen Aus­prä­gun­gen der Sound Art.

Beispiele:

Jens – Peter Ostendorf, For me –Metamorphosen in E (1981)

Henning Christiansen, Nam June Paik, Joseph Beuys, Abschiedssymphonie. Opus 177 (1987)

Isidore Isou, Andante moderato (1999)

The Residents, Birth (1979)

Antonin Artaud, Tutuguri, le rite du Soleil Noir (1946)

Dieter Roth & Arnulf Rainer, Misch- u. Trennkunst. Autonom-Dialogische Thematik (1978)

Ankauf für die Weserburg

Festakt zum Ankauf der Sound Collection mit Direktor Peter Friese, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Dr. Anne Thurmann-Jajes, Uwe Hollweg und Karin Hollweg und die Dezernentin der Kulturstiftung der Länder Dr. Britta Kaiser-Schuster, 2018, Foto: Bettina Brach/Zentrum für Künstlerpublikationen (v.l.n.r.)

Die re­nom­mier­te Sound Collection Guy Schraenen konn­te An­fang 2018 für die Weserburg Museum für moderne Kunst er­wor­ben wer­den. Die Kul­tur­stif­tung der Län­der und die Ka­rin und Uwe Holl­weg Stif­tung ha­ben den An­kauf der welt­weit be­ach­te­ten Sound Collec­tion mög­lich ge­macht. Über den An­kauf hin­aus fi­nan­ziert die Ka­rin und Uwe Holl­weg Stif­tung die Er­schlie­ßung, Di­gi­ta­li­sie­rung und Ver­mitt­lung von Wer­ken der Sound Collec­tion.