Peter Piller – Archiv der Bücher

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

23.07.2021 - 14.11.2021
Peter Piller, Archiv Peter Piller, Band 1–8, 2002–2004. Foto: Bettina Brach © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Peter Piller, peripheriewanderung bremen, 2021. © VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Peter Piller bei der Ausstellungsinstallation: Wandzeichnung der Karte zur Peripheriewanderung Bremen, 2021. Foto: Bettina Brach

Für sein künstlerisches Schaffen bevorzugt Peter Piller seit jeher die Formate der Künstlerpublikationen. In der Regel überführt er ausgewählte künstlerische Werkgruppen in die Form eines Künstlerbuches, einer Postkarten- oder Grafikedition. Die verwendeten Bilder kommen aus dem Archiv des Künstlers. Sie stammen aus unterschiedlichen Kontexten. So hat er etwa 7.000 Pressefotos in über 100 Themengebiete kategorisiert.
Die Kabinettausstellung präsentiert sämtliche Künstlerpublikationen von Peter Piller. Sie erschafft so gleichsam ein Meta-Archiv, das die Arbeit des Archivars und Künstlers archiviert.

peripheriewanderung bremen
Einen besonderen Stellenwert nehmen für Peter Piller seine peripheriewanderungen ein. An verschiedenen Orten Europas hat er das Stadtgebiet an der Grenze zwischen besiedelten und unbebauten Flächen, urbanen und dörflichen Gegenden umwandert. Die Fotografien und Zeichnungen seiner jüngsten peripheriewanderung bremen werden in Peter Piller – Archiv der Bücher ebenfalls gezeigt. Zur Ausstellung erscheint Peter Pillers Künstlerbuch Materialien (J). Peripheriewanderung Bremen.

Der deutsche Künstler, Fotograf, Archivar, Zeichner und Sammler Peter Piller (*1968) ist Professor für Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf. Für sein künstlerisches Werk wurde der in Hamburg lebende Künstler mehrfach ausgezeichnet – so unter anderem 2011 mit dem Edwin-Scharff-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg. Peter Piller ist mit seinen Werken international in zahlreichen Ausstellungen vertreten.

Kuratiert von Dr. Anne Thurmann-Jajes