Archiv

Hendrik Otremba liest aus "BENITO"

In eindringlicher Sprache erforscht Hendrik Otremba in seinem neuen Buch, was uns über unsere eigenen Grenzen treibt. Abenteuererzählung und Künstlerroman in einem, entwirft BENITO im dichten Wechsel zwischen zwei Zeit- und Erzählebenen ein Kaleidoskop aus Zorn und Intellekt, Aktion und Reflexion, Terror und Kunst.

„Ein Epos über Pfadfinder, einen blinden Amokläufer und die Gespenster der Bundesrepublik. Vielschichtig erzählt Hendrik Otremba in dieser existenziellen Zeitreise gegen die Dunkelheit an und reizt dabei alle Möglichkeiten der Literatur aus.“ Arno Frank

Hendrik Otremba, geboren 1984 in Recklinghausen, ist Schriftsteller, bildender Künstler und Sänger der Gruppe Messer, außerdem arbeitet er als Dozent für kreatives Schreiben und gelegentlich als Kurator. Als freier Journalist schreibt er sporadisch über Musik. Seine Malereien werden als Plattencover und in verschiedenen Magazinen veröffentlicht und ausgestellt. 2017 ist sein Debütroman Über uns der Schaum (Verbrecher Verlag) erschienen, im August 2019 folgte sein zweiter Roman Kachelbads Erbe (Hoffmann und Campe). Mit Messer hat er bisher fünf Alben veröffentlicht, zuletzt 2021 No Future Dubs. Er lebt in Berlin.

Zum Buch: Hendrik Otremba, BENITO. 504 Seiten gebunden, MÄRZ Verlag, 28 Euro. Mehr Infos hier

Moderiert wir die Veranstaltung von Fynn Steiner (*1983 in Manchester). Er hat hat Vergleichende Literaturwissenschaften an der Columbia University studiert und lebt seit 2006 als Autor, Maler und Sänger in Hamburg.

Foto © Max Zerrahn / MÄRZ

 

Donnerstag, 19.01.2023
19:00 Uhr
12 Euro / ermäßigt 8 Euro (Ticket im Vorverkauf sowie am Veranstaltungsabend an der Museumskasse)

Einlass ab 18:45 Uhr

Ort: Hans Otte. Klanghaus
Archiv

Filmprogramm: film:art 95. Flags

Programm mit experimentellen Filmen und Videos, kuratiert und eingeführt von Christine Rüffert. Im Rahmen der Ausstellung "What is the Proper Way to Display a Flag?".

Leighton Pierce | Red Shovel | USA 1992 | 8:00
Ben Russell | Let us persevere in what we have resolved before we forget | USA, FRA, Vanuatu 2013 | 20:00
John Smith | Flag Mountain | UK 2010 | 8:00
Hito Steyerl | November | AT/D 2004 | 25:00
Monica Panzerini sings The Star Spangled Banner | USA 2013 | 3:19
Martin Creed | Border Control | UK 2015 | 0:49

Freitag, 27.01.2023
20:00 Uhr
Eintritt 9 Euro / ermäßigt 5,50 Euro
Ort: Kommunalkino City 46, Birkenstraße 1, 28195 Bremen
https://www.city46.de/
Archiv

Buchvorstellung und Gespräch: Katrin von Maltzahn: Japan Guide

Im Frühjahr 2019 reiste Katrin von Maltzahn zum ersten Mal nach Japan, wo sie zwei Monate lang blieb. Ihre Reisevorbereitungen begannen gewissenhaft: Kurz zuvor besuchte sie einen zweiwöchigen Japanisch-Intensivkurs für Anfänger am Japonikum in Bochum. Trotz ernsthafter Bemühungen scheiterten ihre Versuche, die Sprache zu lernen. Es fehlte ihr einfach der Bezug zu Land und Kultur. Auch wusste sie nicht so recht, wie sie ihre Reiseroute gestalten sollte. Schließlich beschloss sie, Bekannte nach Tipps zu fragen und hielt sich die Option offen, ihren Aufenthalt ganz gemächlich zu verbringen. Es kam anders als erwartet – sie wanderte fast 1000 km durch Stadt und Land, reiste mit Schnell- und Bummelzügen, besuchte alte Freunde, knüpfte viele neue Bekanntschaften, folgte endlosen Spuren, die sich ihr überall offenbarten.

Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland schuf sie abstrakte Zeichnungen, Aquarellmalereien und arbeitete an einem Buch: „Japan Guide. Ein Glossar mit 229 Wörtern“ – alles inspiriert von ihren Eindrücken aus Japan. Anstöße dazu gaben ihr die Begegnungen mit einer anderen Kultur – in Bezug auf ihre bisherigen Erfahrungen, ihren westlichen Hintergrund. Sie stellt Verknüpfungen zu Bekanntem her, versucht eine Annäherung an Japan, hinterfragt Vertrautes und Fremdes.

Zur Person:
Katrin von Maltzahn (*1964 in Rostock) ist Künstlerin in Berlin und Professorin für Bildende Kunst an der HFK Bremen. Sie studierte Malerei an der UDK Berlin und der Cooper Union New York, Philosophie an der FU Berlin und ist seit Anfang der 1990er Jahre international als Künstlerin tätig.

Zum Buch:
Katrin von Maltzahn: Japan Guide
Ein Glossar mit 229 Wörtern
Textem Verlag Hamburg, 24,- Euro
Gestaltung: Book Book Berlin
Übersetzungen: David Atwood, Yoriko Seto, Nobuhisa Shimoda
© 2022 Katrin von Maltzahn und Textem Verlag
ISBN 978-3-86485-275-6

Donnerstag, 02.02.2023
18:00 Uhr
Eintritt: 5 Euro
Ort: Bibliothek
Archiv

White American Flags: Künstlergespräch mit Mischa Leinkauf und Filmscreening

Eine Veranstaltung im Rahmen von What is the Proper Way to Display a Flag? (bis 23.4.2023)
Bereits um 15 Uhr findet eine Führung mit Kurator Ingo Clauß statt, die im Preis enthalten ist.

Sonntag, 19.02.2023
16:00 Uhr
5 Euro zzgl. Museumseintritt
Ort: Hans Otte. Klanghaus
Archiv

Vortrag: Aktionen und Publikationen. Different ways to use a flag

Kuratorin Bettina Brach gibt Einblicke in das Zentrum für Künstlerpublikationen. Im Rahmen der Ausstellung "What is the Proper Way to Display a Flag?".

Ob selbstgestaltete Fahne oder Nationalflagge: Zahlreiche Künstler*innen verwenden das starke Symbol in ihren Aktionen und Publikationen. Der Vortrag schöpft aus den Beständen des Zentrums für Künstlerpublikationen und zeigt, wie und wo Flaggen zum Einsatz kamen – wie sie geschwenkt, attackiert, gedruckt, dokumentiert, verfremdet oder erfunden wurden.

 

Abb.: Armin Chodzinski: Behauptung, 2012.  Fahne mit silbernen und goldenen Fäden bestickt. Zeppelin Universität Friedrichshafen

Dienstag, 28.02.2023
19:00 Uhr
Eintritt 5 Euro
Ort: Bibliothek
Archiv

Maria Kulikovska. 254

Die Performance "254" der ukrainischen Künstlerin Maria Kulikovska findet im Rahmen der Ausstellung "What is the Proper Way to Display a Flag?" statt.

Donnerstag, 9. März 2023: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr
Freitag, 10. März 2023: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr
Samstag, 11. März 2023: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr
Sonntag, 12. März 2023: 11:00, 13:00 und 15:00 Uhr
(Jeweils eine Stunde)

Ort: Marktplatz Bremen
Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!
Archiv

Vortrag: re.act feminism. a performative archive

Eine Veranstaltung mit Bettina Knaup und Beatrice Stammer in Kooperation mit dem Mariann Steegmann Institut | Kunst & Gender

Donnerstag, 20.04.2023
18:00 Uhr
Eintritt frei