Künstlerschallplatten

 

Bei Künstlerschallplatten handelt es sich im Sinne der publizierten Kunstwerke um veröffentlichte oder multiplizierte Sound Art auf Schallplatten und / oder eine künstlerische Gestaltung der Cover. Die Künstler, die ihre Klangarbeiten auf Schallplatten aufnahmen, schufen in der Regel nicht nur für das Cover, sondern auch für die Tonträger selbst, sprich das Vinyl und das Label, eine spezielle Gestaltung. Die Einheit von Klangarbeit und gestaltetem Cover als Bildträger ließ besonders eigenständige Kunstwerke entstehen.

Das akustische Kunstwerk wird mit Hilfe der technischen Aufnahme auf Vinyl-Schallplatten vergegenständlicht. Das, was beim Abspielen der Künstlerschallplatten zu hören ist, ist der Sound Art oder Radiokunst zuzurechnen und entspricht einem künstlerisch-konzeptionellen Umgang mit Klang, Geräusch, Stille, Sprache oder Musik.

Künstlerschallplatten können sowohl als ‚normale’ Schallplatten im herkömmlichen Sinne –beispielsweise auch als mit einem Bild bedruckte Picture Disc oder als aus biegsamem Vinyl bestehende Flexi Disc – in Erscheinung treten, als auch als Objektschallplatten.

[zurück]