Archiv

Fotokunst / Künstlerpublikationen

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

In den internationalen Sammlungen, Archiven und Fonds des Zentrums für Künstlerpublikationen ist Fotografie auf vielfältige Weise vertreten – in Fotoserien, Editionen und gedruckten Publikationen. Die Bandbreite der künstlerischen Richtungen umfasst unter anderem konzeptionelle Kunst, Land Art und Performances. Die anlässlich von fotokunstbremen präsentierte Auswahl spiegelt die künstlerische Beschäftigung mit der eigenen Person, dem Verhältnis von Bild und Text oder auch mit der Kunst an sich.
Mehr
18.10.2014 - 18.01.2015
Archiv

Eugen Gomringer - Eine Hommage

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Im Januar 2015 feiert Eugen Gomringer, Pionier der Konkreten Poesie, seinen neunzigsten Geburtstag. Das Zentrum für Künstlerpublikationen würdigt dies mit einer Präsentation, die einen Überblick über sein umfangreiches, vielfältiges Werk gibt, sowie eine Auswahl der zahlreichen Gemeinschaftsarbeiten mit anderen Künstlern vorstellt.
Mehr
17.01.2015 - 12.04.2015
Archiv

Lutz Dammbeck. Herakles Konzept (1977-1987)

Film Foto Buch Aktion

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Lutz Dammbeck (1948 in Leipzig geboren) fasste seine Montagen aus Zeitungsausschnitten, Archivalien und Fotografien, seine Film- bzw. Mediencollagen aus Malerei, Tanz, Film und Musik, seine Installationen, Bilder, Fotografien und Texte 1984 unter der Bezeichnung „Herakles Konzept“ zusammen.
Mehr
07.03.2015 - 28.06.2015
Archiv

Poetry goes Photography

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

„Poetry goes Photography“ erweitert die akustische Dimension des Literaturfestivals Poetry on the Road. Gabriele Witter begleitet das Festival seit einigen Jahren fotografisch.
Mehr
22.05.2015 - 30.08.2015
Archiv

Poetry goes Photography

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

„Poetry goes Photography“ erweitert die akustische Dimension des Literaturfestivals Poetry on the Road. Gabriele Witter begleitet das Festival seit einigen Jahren fotografisch. Entstanden sind Portraits und Fotos, die an große und kleine Momente des Festivals erinnern, die Emotionen wachrufen und noch einmal erlebbar machen möchten. Die Ausstellung will das dokumentarische überwinden und die Emotionalität der Poesie sichtbar machen. In Kooperation mit Poetry on the Road und der Hochschule Bremen
Mehr
22.05.2015 - 30.08.2015
Archiv

Lutz Dammbeck. Herakles Konzept (1977-1987)

Film Foto Buch Aktion

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Lutz Dammbeck fasste seine Montagen aus Archivalien und Fotografien, seine Mediencollagen aus Malerei, Tanz, Film und Musik, seine Installationen, Bilder, Fotografien und Texte 1984 unter der Bezeichnung „Herakles Konzept“ zusammen. Als ein sich fortschreibendes Gesamtkunstwerk entwickelte sich das Herakles Konzept zu Lutz Dammbecks zentralem Thema, um das sich seine Arbeit bis heute dreht.
Mehr
07.03.2015 - 28.06.2015
Archiv

Eugen Gomringer - Eine Hommage

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Im Januar 2015 feiert Eugen Gomringer, Pionier der Konkreten Poesie, seinen neunzigsten Geburtstag. Das Zentrum für Künstlerpublikationen würdigt dies mit einer Präsentation, die einen Überblick über sein umfangreiches, vielfältiges Werk gibt, sowie eine Auswahl der zahlreichen Gemeinschaftsarbeiten mit anderen Künstlern vorstellt.
Mehr
17.01.2015 - 12.04.2015
Archiv

Reloaded

Konkrete Tendenzen heute

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

„Reloaded – Konkrete Tendenzen heute“ zeigt mit aktuellen künstlerischen Positionen, dass die konkrete Poesie und ihr verwandte Positionen ein überraschendes Revival erleben. In den letzten Jahren erschienen Neuauflagen vergriffener oder schwer zugänglicher Werke sowie unzählige Editionen, Monographien und Werkausgaben zu den Veteranen der Bewegung. Zugleich zeigen sich nicht wenige junge AutorInnen und KünstlerInnen der Gegenwart von der konkreten Poesie geprägt und entwickeln diese unter den heutigen medialen Bedingungen und dem Einfluss jüngster künstlerischer Tendenzen weiter.
Mehr
22.05.2015 - 30.08.2015
Archiv

Im Inneren der Stadt

Künstlerpublikationen als Kunst im öffentlichen Raum

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Das Ausstellungsprojekt "Im Inneren der Stadt" nimmt die veränderten Konstellationen im und um den öffentlichen Raum auf und spürt der Frage nach, auf welche Weise sie in der aktuellen künstlerischen Produktion seit 1960 gespiegelt, unterlaufen, aufgenommen oder generell thematisiert werden. Wie verorten sich die Künstler/innen in diesen Kontexten? Und welche Strategien entwickeln sie im Umgang mit ihnen?
Mehr
18.07.2015 - 11.10.2015
Archiv

Manfred Förster: Künstler/Bücher

Manfred Förster: Künstler/Bücher

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Seit Ende der 1970er Jahre begleitet der in Köln lebende Fotograf Manfred Förster bildende Künstler und Künstlerinnen mit der Kamera. Über längere Zeiträume hinweg beobachtet er in Ateliers den künstlerischen Schaffensprozess und komponiert die Fotografien seit 2005 zu Künstlerbüchern. Zwanzig Werke sind so, zum Teil mit künstlerischen Beiträgen der Porträtierten, in Eigenproduktion in Auflagen von jeweils etwa zehn Exemplaren entstanden.
Mehr
18.09.2015 - 17.01.2016
Archiv

Unter dem Radar

Underground- und Selbstpublikationen 1965 - 1975

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

»Der ungeliebte Begriff ›Underground‹ umfasst Hippies, Beats, Mystiker, Durchgeknallte, Freaks, Yippies, Verrückte, Exzentriker, Kommunarden und alle, die starre politische Ideologien ablehnen (›Das ist eine Geisteskrankheit‹) und überzeugt sind, dass die Bastille schon von selbst fallen wird, wenn sie nur ihr eigenes Hirn sprengen«, schreibt Richard Neville 1970 in seinem Buch Play Power – Exploring the International Underground.
Mehr
30.10.2015 - 14.02.2016
Archiv

Künstlerräume

Werke aus den Sammlungen

15 Räume. 15 künstlerische Welten. Die Weserburg präsentiert erneut in einer spannungsreichen Abfolge höchst unterschiedliche Künstlerräume. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Vielfalt und Qualität künstlerischer Produktion heute, welche sich eindrucksvoll in den Sammlungen der Weserburg abbilden. Selbstbewusst stellen die Künstlerinnen und Künstler ihre Werke und Konzepte zur Debatte. Gerade in den dabei zu Tage tretenden Unterschieden, Widersprüchen und Entgegnungen reagieren die Künstlerräume der Weserburg auf die Komplexität heutiger Welterfahrung.
Mehr
05.12.2014 - 31.05.2015
Archiv

Existenzielle Bildwelten

Sammlung Reinking

Die Ausstellung präsentiert mit Werken von annähernd 50 zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern sowie Artefakten aus Afrika, Ozeanien und Amerika eine der ungewöhnlichsten Privatsammlungen in Deutschland. Es geht um die aktuelle Sicht auf künstlerische Haltungen, die sich auf existenzielle Lebenserfahrungen konzentrieren und dies auf eindrucksvolle Weise im jeweiligen Werk zur Anschauung bringen.
Mehr
24.05.2015 - 01.02.2015
Archiv

Junge Sammlungen 02

Komm und sieh - Sammlung von Kelterborn

Die zweite Ausstellung der Reihe „Junge Sammlungen“ präsentiert Werke aus der Frankfurter Privatsammlung von Kelterborn. Schwerpunkt dieser außergewöhnlichen Sammlung sind gesellschaftsbezogene, philosophisch hintergründige und politisch brisante Werke international bekannter Künstlerinnen und Künstler. Das Sammlerpaar von Kelterborn ist davon überzeugt, dass Kunst uns in die Lage versetzt, „Gegenwart“ in ihrer Komplexität, in ihren Widersprüchen und Grausamkeiten, aber auch in ihrem durchaus positiven Potential begreifbar, ja auch über die Sinne und den Verstand erfahrbar zu machen. Ihr besonderes Interesse gilt Foto- und Videoarbeiten.
Mehr
10.10.2014 - 22.03.2015
Archiv

ART IN MUSIC

Werke aus der ACT Art Collection

Musik und bildende Kunst können Erfahrungen ganz unerwarteter Zusammenspiele und gegenseitiger Beeinflussung ermöglichen. Siggi Loch hat als Kunstsammler und Jazz-Produzent auf beispielhafte Weise Brücken zwischen Musik und bildender Kunst geschlagen. So hat er zahlreiche Musiker dazu inspiriert, Kompositionen zu Bildern zu schreiben und nicht selten Kunstwerke für seine Sammlung ausgewählt, die einen Dialog mit der Musik eröffnen. Viele internationale Werke seiner Sammlung finden sich auch als Covermotive auf den Jazz-CDs von ACT Music.
Mehr
23.04.2015 - 08.11.2015
Archiv

Auf anderen Gründen

Meisterschüler der Hochschule für Künste 2015. Karin Hollweg Preis 2015

Junge Kunst – auf andere Gründe kann ein Museum für Gegenwartskunst nicht bauen. In diesem Sinne zeigt die Weserburg die große Gemeinschaftsausstellung der Meisterschülerinnen und Meisterschüler des Studiengangs Freie Kunst der Hochschule für Künste Bremen.
Mehr
27.06.2015 - 03.01.2016
Archiv

Junge Sammlungen 03

Der Raum zwischen den Personen kann die Decke tragen - Sammlung Ivo Wessel

Der in Berlin lebende Software-Entwickler Ivo Wessel hat eine unverwechselbare Sammlung zusammengetragen, die konzeptuelle Kunst mit bildhafter Erzählung vereint. Sein besonderes Gespür für Entdeckungen und seine Leidenschaft für eigenwillige Künstlerinnen und Künstler prägen die Sammlung ebenso wie sein starkes Interesse für Literatur und Film. Auffallend ist seine Faszination für das abgründig Groteske, aber auch für humorvolle und poetische Formen.
Mehr
05.12.2015 - 22.05.2016
Archiv

Land in Sicht

400 Jahre Landschaftsbilder

Landschaftsbilder waren schon immer Ausdruck gesellschaftlicher Vorstellungen. Sie erzählen auf eindrückliche Weise von unseren Sehnsüchten, Träumen und Ängsten. Wer sie zu lesen versteht, wird die Welt mit neuen Augen sehen. Spätestens seit Beginn der ökologischen Diskussion ist ein unbeschwertes Erleben von Natur kaum noch denkbar. Natur wird zum moralischen Gegenbild der eigenen Kultur. Aber auch politische und soziale Missstände rücken ins Blickfeld.
Die Weserburg, Bremens Museum für moderne Kunst, zeigt mit ihrer großen Sonderausstellung über 100 Landschaftsbilder aus vier Jahrhunderten.
Mehr
14.03.2015 - 27.09.2015
Archiv

ter Hell

Werke aus der Sammlung Böckmann

Der in Berlin lebende Maler ter Hell (*1954) entwickelte in den 1980er Jahren eine eigene unverwechselbare Bildsprache. Er vereinigt Elemente des deutschen Informel mit denen des Abstrakten Expressionismus der New Yorker Schule und kombiniert sie mit Elementen der Graffitikunst. So entstehen Werke, die eine ungegenständliche, im direkten Gestus entstehende Malerei mit subkulturellen Ausdrucksformen verbindet.
Mehr
07.11.2015 - 10.04.2016