Archiv

Gerhard Richter

Werke aus der Sammlung Böckmann

Gerhard Richter, einer der bedeutendsten Künstler der Gegenwart, ist in der Sammlung Böckmann mit einer herausragenden Werkgruppe vertreten. Eine Auswahl von zwanzig Arbeiten aus den Jahren 1960 bis 2003 bildet fortan einen neuen Schwerpunkt im Neuen Museum Weserburg Bremen. Schon auf den ersten Blick wird klar, dass wir es bei Richter mit einem Maler zu tun haben, dessen formale Vielfalt immer wieder aufs Neue überrascht. Ständig wechseln in seinem Oeuvre "gegenständliche", "abstrakte" und "monochrome" Bildauffassungen. Dieses Nebeneinander verschiedener malerischer Vorgehensweisen steht für eine einzigartige künstlerische Haltung.
Mehr
15.07.2006 - 11.02.2007
Archiv

Thomas Demand | Gregor Schneider

Werke aus der Sammlung Olbricht

Die Künstler Gregor Schneider und Thomas Demand sind in der Sammlung Olbricht mit wichtigen Werken vertreten. Demand arbeitet mit dem Medium Fotografie. Er konstruiert Räume und Situationen, welche schon einmal als Bilder durch Zeitungen oder das Fernsehen verbreitet wurden, zu präzisen Szenarien aus Karton und Papier, um sie schließlich noch einmal abzulichten. Diese Fotos haben mit den Skulpturen und Räumen Gregor Schneiders insofern etwas gemeinsam, als sich in ihnen gleichermaßen etwas andeutet, das (noch) nicht sichtbar wird. Auf diese Weise werden die Arbeiten beider Künstler zu Verortungen von Ahnungen, Erinnerungen und Vermutungen.
Mehr
15.07.2006 - 16.12.2007
Archiv

Jörg Immendorff

Werke aus Bremer Sammlungen und Skulpturen im öffentlichen Raum

Nach dem Tode Jörg Immendorffs am 28. Mai 2007 beschließt die Weserburg in zusammen Arbeit mit zwei Bremer Privatsammlungen eine umfassende Ausstellung Jörg Immendorffs in Bremen zu realisieren. Hintergrund dieser Idee war der Traum, eine große Skulptur Immendorffs im öffentlichen Raum Bremens aufzustellen und diesen Anlass mit einer umfassenden Ausstellung parallel zu führen. Dieser Traum wird nun Wirklichkeit. Als langfristige Dauerleihgabe wird ein großes Affentor von Immendorff vor der Sparkasse Bremen, Am Brill ihren neuen Ort der Zukunft finden und eine weitere Skulptur des Künstlers auf dem Bahnhofsvorplatz aufgestellt.
Mehr
13.07.2007 - 30.12.2007
Archiv

Love of my Life

50 Jahre Musikgeschichte | Fotografien von Siegfried Loch

Seine große Liebe gehört dem Jazz: Siggi Loch, ein Veteran unter den Schallplatten-Managern. Mit 25 Jahren war er der jüngste Chef einer internationalen Record-Company (Liberty-United Artists) und brachte es bis zum Präsidenten von Warner Europe. Dann erfüllte er sich seinen Jugendtraum und gründete sein eigenes Label ACT, heute eine der führenden Marken im europäischen Jazz.
Mehr
11.03.2007 - 03.06.2007
Archiv

Out of time

Werke aus den Sammlungen

Out of time hat etwa die Bedeutung von "unzeitgemäß", "nicht mehr aktuell". Wörtlich könnte es auch "Aus der Zeit heraus" heißen und träfe damit das eigentliche Thema und die Intention dieser Ausstellung. Gezeigt werden vor allem Werke, die mit Zeiterfahrungen zu tun haben: mit gelebter Zeit, mit dem Fortschreiten von Zeit, aber auch mit dem vergeblichen Versuch, sie anzuhalten. Einige Werke beschäftigen sich aber auch mit dem Problem der Darstellbarkeit, den Möglichkeiten und der Unmöglichkeit etwas zu veranschaulichen, ins Bild zu bringen.
Mehr
01.12.2007 - 02.03.2008
Archiv

Paint it blue

Werke aus der ACT Art Collection / Siegfried Loch

Seit Jahren entsteht innerhalb der Act Art Collection des Münchner Jazz Produzenten Siegfried Loch ein ganz besonderer Sammlungsschwerpunkt. Seit dem Erwerb eines Bildes von Ernst Wilhelm Nay mit dem Titel "Blauklang" hat sich der Sammler in immer intensiverer Weise dem Thema der Farbe Blau gewidmet. So ist über die Jahre eine thematisch gebundene Sammlung entstanden, die mit Werken herausragender Künstler unserer Zeit das Faszinosum der Farbe Blau umkreist.
Mehr
11.03.2007 - 28.05.2007
Archiv

Say it isn’t so

Naturwissenschaften im Visier der Kunst

Die Wissenschaften waren seit jeher für Künstler Thema und Inspirationsquelle, nahmen Einfluss auf die künstlerische Formensprache, lieferten das Know How für die Ausführung bestimmter Kunstwerke, wurden zu Kunst deklariert, mit Kunst synthetisiert und von Kunst kritisiert. Seit Ende des letzten Jahrtausends sind auffällig viele Künstler von einem erneuten Interesse an den Naturwissenschaften entflammt. Sie botanisieren Pflanzen, typisieren Kuhbefleckungen, bauen Beobachtungsstationen für Insekten. Sie bedienen sich des Wissenschaftsjargons, wissenschaftlicher Illustrationsformen oder erstellen eigenwillige Modelle.
Mehr
12.05.2007 - 28.10.2007
Archiv

Stankowski

Aspekte des Gesamtwerks

Zum 100. Geburtstag von Anton Stankowski gibt eine groß angelegte Retrospektive einen umfassenden Einblick in das freie und angewandte Schaffen des Künstlers und Gestalters. Die von der Stankowski-Stiftung in Stuttgart zusammengestellte Werkschau wird nach ihren Stationen in der Stuttgarter Staatsgalerie, dem Zürcher Haus Konstruktiv und dem Josef Albers Museum Bottrop nun auch im Neuen Museum Weserburg Bremen zu sehen sein.
Mehr
24.02.2007 - 22.04.2007