Archiv

Manfred Förster: Künstler/Bücher

Manfred Förster: Künstler/Bücher

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Seit Ende der 1970er Jahre begleitet der in Köln lebende Fotograf Manfred Förster bildende Künstler und Künstlerinnen mit der Kamera. Über längere Zeiträume hinweg beobachtet er in Ateliers den künstlerischen Schaffensprozess und komponiert die Fotografien seit 2005 zu Künstlerbüchern. Zwanzig Werke sind so, zum Teil mit künstlerischen Beiträgen der Porträtierten, in Eigenproduktion in Auflagen von jeweils etwa zehn Exemplaren entstanden.
Mehr
18.09.2015 - 17.01.2016
Archiv

Unter dem Radar

Underground- und Selbstpublikationen 1965 - 1975

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

»Der ungeliebte Begriff ›Underground‹ umfasst Hippies, Beats, Mystiker, Durchgeknallte, Freaks, Yippies, Verrückte, Exzentriker, Kommunarden und alle, die starre politische Ideologien ablehnen (›Das ist eine Geisteskrankheit‹) und überzeugt sind, dass die Bastille schon von selbst fallen wird, wenn sie nur ihr eigenes Hirn sprengen«, schreibt Richard Neville 1970 in seinem Buch Play Power – Exploring the International Underground.
Mehr
30.10.2015 - 14.02.2016
Archiv

Géza Perneczky

concepts like commentary

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Die Ausstellung widmet sich dem konzeptionellen Werk des in Ungarn geborenen Künstlers Géza Perneczky, das er seit Anfang der 1970er Jahre geschaffen hat. Er entwickelte Konzept-Arbeiten, konzeptuelle Fotografien und Künstlerbücher. Perneczkys Kunstwerke können nicht nur in der Konzeptkunst verortet werden, sondern auch in der Mail Art und der späten Fluxusbewegung.
Mehr
29.01.2016 - 24.04.2016
Archiv

Artists as Independent Publishers

Aktuelle Künstlerbücher von Studierenden aus Bremen, Wien, London, Bergen und Stockholm - mit Symposium

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Eine Kabinettausstellung in Kooperation mit der Hochschule für Künste Bremen mit aktuellen Künstlerbüchern von Studierenden aus Bremen, Wien, London, Bergen und Stockholm. Ausstellung und zweitägiges Symposium sind Teil des interdisziplinären HfK-Projektes „Artists as Independent Publishers“.
Mehr
03.05.2016 - 15.05.2016
Archiv

Ian Hamilton Finlay

Poet and Publisher

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Das dichterische Werk des schottischen Künstlers, Lyrikers und Schriftstellers Ian Hamilton Finlay (1925-2006) geht über traditionelle Formen hinaus. Seine Gedichte setzte er auch als Außeninstallation in der Landschaft um, so in dem großen Garten "Little Sparta" in den Pentland Hills, wo er seit 1966 lebte.
Mehr
27.05.2016 - 28.08.2016
Archiv

Marcel Broodthaers. Musée à vendre

Die Sammlung Schmidt

Ausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

„Auch ich habe mich gefragt, ob ich nicht etwas verkaufen und im Leben Erfolg haben könnte. Seit einiger Zeit war ich für nichts gut. Ich bin vierzig Jahre alt. Schließlich kam mir die Idee in den Sinn, etwas Unaufrichtiges zu erfinden, und auf der Stelle machte ich mich an die Arbeit. Nach Ablauf von drei Monaten zeigte ich die Ergebnisse Philippe Edouardo Toussaint, dem Besitzer der Galerie St. Laurent. Aber, das ist Kunst, sagte er, und ich werde gern alles ausstellen. […]“
Mehr
06.08.2016 - 30.10.2016
Archiv

Paul Heimbach

Erinnerungen

Kabinettausstellung im Zentrum für Künstlerpublikationen

Paul Heimbach schuf ein umfangreiches Werk von Künstlerbüchern und Auflagenobjekten. Beginnend mit frühen experimentellen Herangehensweisen in den 1960er Jahren, entstanden in späteren Phase mathematisch und kalendarisch geprägte Werkgruppen, in denen er durch den präzisen Einsatz von Farbe eine ganz eigene bildnerische Sprache entwickelte.
Mehr
23.09.2016 - 15.01.2017
Archiv

Auf anderen Gründen

Meisterschüler der Hochschule für Künste 2015. Karin Hollweg Preis 2015

Junge Kunst – auf andere Gründe kann ein Museum für Gegenwartskunst nicht bauen. In diesem Sinne zeigt die Weserburg die große Gemeinschaftsausstellung der Meisterschülerinnen und Meisterschüler des Studiengangs Freie Kunst der Hochschule für Künste Bremen.
Mehr
27.06.2015 - 03.01.2016
Archiv

Junge Sammlungen 03

Der Raum zwischen den Personen kann die Decke tragen - Sammlung Ivo Wessel

Der in Berlin lebende Software-Entwickler Ivo Wessel hat eine unverwechselbare Sammlung zusammengetragen, die konzeptuelle Kunst mit bildhafter Erzählung vereint. Sein besonderes Gespür für Entdeckungen und seine Leidenschaft für eigenwillige Künstlerinnen und Künstler prägen die Sammlung ebenso wie sein starkes Interesse für Literatur und Film. Auffallend ist seine Faszination für das abgründig Groteske, aber auch für humorvolle und poetische Formen.
Mehr
05.12.2015 - 22.05.2016
Archiv

ter Hell

Werke aus der Sammlung Böckmann

Der in Berlin lebende Maler ter Hell (*1954) entwickelte in den 1980er Jahren eine eigene unverwechselbare Bildsprache. Er vereinigt Elemente des deutschen Informel mit denen des Abstrakten Expressionismus der New Yorker Schule und kombiniert sie mit Elementen der Graffitikunst. So entstehen Werke, die eine ungegenständliche, im direkten Gestus entstehende Malerei mit subkulturellen Ausdrucksformen verbindet.
Mehr
07.11.2015 - 10.04.2016
Archiv

Heal the World

Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Hochschule für Künste Bremen. Karin Hollweg Preis 2016

Mehr
18.06.2016 - 30.10.2016
Archiv

Jazz Art Posters

50 Jahre Montreux Jazz Festival

Seit fünfzig Jahren findet im Schweizer Montreux ein inzwischen weltberühmtes Jazz Festival statt. Jedes Jahr im Juli stehen internationale Musikergrößen auf den Bühnen der Stadt am Genfer See und begeistern ein ebenso internationales Publikum. Das im Jahr 1967 gegründete Festival hat sich mit 250.000 Besuchern jeden Sommer auf internationaler Ebene zu einem der wichtigsten kulturellen Festivals der Welt entwickelt. Und jedes Jahr erscheint ein neues Jazzposter, das von Künstlern, Designern und Musikern gestaltet wurde und wird. Die Weserburg stellt zum Jubiläum die bislang erschienenen Plakate in ihrer Gesamtheit vor.
Mehr
15.04.2016 - 05.06.2016
Archiv

Künstlerräume

Die Weserburg präsentiert in einer spannungsreichen Abfolge zum dritten Mal neue Künstlerräume. Selbstbewusst stellen die Künstlerinnen und Künstler ihre Werke und Konzepte zur Debatte. Die Ausstellung gibt damit einen Einblick in die Vielfalt und Qualität künstlerischer Produktion heute, welche sich eindrucksvoll in den Sammlungen der Weserburg abbilden. Gerade in den dabei zu Tage tretenden Unterschieden, Widersprüchen und Entgegnungen reagieren die Künstlerräume der Weserburg auf die Komplexität heutiger Welterfahrung.
Mehr
30.01.2016 - 30.12.2016
Archiv

Leuchte!

Designikone im Licht der Kunst

Sie ist ein Klassiker der deutschen Designgeschichte – die Wilhelm Wagenfeld Tischleuchte, weltweit bekannt als Bauhaus-Leuchte. Mit ihrer klaren, aufs Wesentliche reduzierten Formensprache ist sie bis heute ein Inbegriff für gute Gestaltung. Die Ausstellung in der Weserburg zeigt die Designikone in einem ungewohnten Licht. 25 national und international bekannte Künstlerinnen und Künstler wurden seit 1995 eingeladen, die Leuchte künstlerisch zu bearbeiten. So entstand eine überraschende Vielfalt neuer Werke. Sie reichen von wertschätzenden Entgegnungen über ironische Kommentare bis hin zu grotesken Verfremdungen.
Mehr
12.03.2016 - 10.07.2016
Archiv

Mir ist das Leben lieber

Sammlung Reydan Weiss. Ausstellung zum 25-jährigen Bestehen der Weserburg

Die Ausstellung „Mir ist das Leben lieber“ vereinigt über 100 Bilder, Skulpturen und Videoarbeiten, die auf sehr sinnliche und überzeugend provokante Weise Fragen der Identität, der gesellschaftlichen Rollenzuschreibung, aber auch existenzieller Bereiche wie Leben und Tod nachgehen. Präsentiert werden Höhepunkte und noch nie gezeigte Werke aus der Sammlung Reydan Weiss.
Mehr
21.05.2016 - 02.04.2017